Autodiebstahl. Volvo und Saab sehr beliebt in Schweden.

In Schweden sinkt die Zahl der jährlichen Autodiebstähle kontinuierlich. Von 24.026 im Jahr 2006 auf 8.442 im vergangenen Jahr. Ganz vorne dabei, und sehr beliebt bei Dieben, sind die beiden schwedischen Marken.

Autoteile in Schweden zum Verkauf. In diesem Fall legal.

Volvo führt schon rein traditionell die Statistik an. Der Marktführer ist auch bei den schwedischen Autodieben die Nummer 1. Gefolgt von Volkswagen, Audi und Saab auf dem 4. Platz. Das erstaunt, da Saab doch seit immerhin mehr als 6 Jahren keine Autos mehr baut und die Marke immer mehr aus dem Strassenbild zu verschwinden droht. In den großen Städten wie Göteborg und Stockholm hat der Bestand von Schwedens einst coolster Marke schon sichtbar abgenommen. Aber die Beliebtheit bei den Dieben bleibt bestehen.

Autodiebstahl geht zurück. Mehr Diebstähle von Autoteilen.

Hinter Saab liegen Ford und BMW auf den Plätzen 5 und 6. Im ersten Halbjahr 2017 wurden für ganz Schweden 4.006 Autodiebstähle gemeldet, der erfreuliche Abwärtstrend hält an. Dafür werden immer mehr Teile aus Fahrzeugen gestohlen. Besonders dramatisch ist die Zunahme in der Region Stockholm, wie DI berichtet.

Der Diebstahl von Autoteilen nahm dort in den vergangenen 6 Jahren um 85% zu. In der Beliebtheit der Diebe stehen Navigationssysteme, Airbags und Scheinwerfer ganz oben. Besonders gefährdet sind die Fabrikate BMW, Mercedes, VW und Volvo. Der entstandene Schaden wird mit 212 Millionen Schwedenkronen beziffert. Ein Anstieg um 104% innerhalb eines Jahres.

7 Gedanken zu „Autodiebstahl. Volvo und Saab sehr beliebt in Schweden.

  • 2. August 2017 um 17:54
    Permalink

    Schade, das es bis dato noch keine wirkliche Wiederauferstehung von SAAB gibt und das kein globaler Autokonzern bereit ist da etwas zu machen, bei dem Namen,der Geschichte und dem Kult.
    Ich hoffe immer noch um ein Comback der Marke,aber nicht unter der Regie von NEVS.

    Antwort
  • 2. August 2017 um 19:42
    Permalink

    Da schließe ich mich gerne an! SAAB Comeback wäre wünschenswert. Mit NEVS stand das wahrscheinlich nie ernsthaft zur Debatte! Haben die eigentlich bis jetzt irgendwas erreicht?!

    Antwort
    • 3. August 2017 um 9:22
      Permalink

      Dort sieht es nicht gut aus. Kein neuer CEO, die Verträge der Zeitarbeiter werden nicht verlängert.

      Antwort
      • 3. August 2017 um 12:18
        Permalink

        Das war leider zu befürchten:-(.

        Antwort
  • 3. August 2017 um 10:47
    Permalink

    Borgward wird wiederbelebt,Lynk &Co als völlig neue Automarke präsentiert ,schon merkwürdig das
    bei dem Kult um SAAB und den immer noch vielen treuen Fans kein Autobauer SAAB auf den Schirm hat.
    Und da die Deutschen Autobauer ja momentan ihren gute Ruf ja selber ordentlich kaputt machen,glaube ich das es eines Tages neue SAAB’s geben wird….

    Antwort
  • 4. August 2017 um 12:58
    Permalink

    Selbst Diebe wissen Qualität zu schätzen 😉

    Antwort

Kommentar verfassen