EIB Kredit für Volvo Cars. Neuer Benzin Motor.

Volvo Cars hat von der Europäischen Investitionsbank (EIB) einen Kredit über 2.384 Milliarden Kronen (245 Millionen €) erhalten. Die Transaktion wurde über den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) abgewickelt. Die Gelder sind für die Entwicklung alternativer Antriebstechniken und neuer Technologien in Schweden bestimmt.

Still from animation – Mild hybrid, 48 volts. Bild: Volvo Cars

Neuer Benzin Motor von Volvo

Das berichtet heute Göteborgs Posten. Die Darlehen werden für die Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen, Elektroautos mit großer Reichweite, und effizienten Hybridmotoren eingesetzt. Eines der Projekte, an welchen Volvo Cars arbeitet, ist die Entwicklung eines besonders effizienten Benzin Motors.

Eine Überraschung, denn eigentlich hatte niemand nach 2019 mit einem neuen Benziner von Volvo gerechnet. Dieser soll mit verschiedenen Hybrid Varianten für einen sauberen Antrieb sorgen. In Schweden hat Volvo in den letzten Jahren rund 1.300 neue Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung angestellt. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurde die Zahl der Angestellten um 800 aufgestockt. Wie die ganze Automobil-Branche, so befindet sich auch Volvo im Umbruch. E-Mobilität und selbstfahrende Fahrzeuge sind die aktuellen Herausforderungen für die Entwickler in Schweden.

Die EIB Gelder sind an die Entwicklungs- und Forschungsarbeit in Schweden gebunden. Sie dürfen nicht für die Volvo Aktivitäten in China verwendet werden. Der EFSI fördert mit den Krediten die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft und den Technologiewandel der Autoindustrie.

Kommentar verfassen