Forschung & Entwicklung. Volvo Cars weit vorne.

Seit dem Jahr 1993 veröffentlicht das Magazin Ny Teknik eine jährliche Statistik über Forschung und Entwicklung in Schweden. In 32 schwedischen Unternehmen werden 40.186 Menschen im Bereich von Forschung und Entwicklung beschäftigt. Das stellt zwar keinen signifikanten Zuwachs zu den Vorjahren dar, aber eine spürbare Verschiebung innerhalb von 2 Branchen.

Volvo V90 Produktion in Schweden. Bild: Volvo

Volvo R & D Bereich auf Rang 2 in Schweden

Noch ist Ericsson der schwedische Arbeitgeber mit der größten Zahl an Beschäftigten im Sektor der Forschung. Aber die Telekommunikation verliert in Schweden an Bedeutung, dadurch schrumpft die Zahl der Mitarbeiter. Dafür wächst der Fahrzeugbau. Selbstfahrende Autos, Vernetzung und Elektrifizierung werfen ihre Schatten voraus.

Forschung & Entwicklung in Schweden. Grafik: Ny Teknik

Volvo Cars beschäftigt in Schweden zur Zeit 5.200 Menschen, die für den Hersteller forschen und entwickeln. Damit liegt das Unternehmen, mit einem Zuwachs von 573 Personen zum Vorjahr, im nationalen Vergleich auf Rang 2. Rechnet man die anderen Bereiche der Volvo Gruppe hinzu, zusätzlich noch Scania, dann dominiert der Fahrzeugbau klar.

Saab R & D Bereich auf Rang 3

Auf Rang 3 liegt die Saab Gruppe. Der Konzern meldet eine steigende Beschäftigungszahl von 500 Personen. Die einstmalige Mutter der legendären Automarke Saab ist mit einem neuen Unternehmen zurück im Fahrzeugbau und entwickelt Techniken für das Autonome-Fahren. Das Kerngeschäft sind aber, wie in früheren Jahren, der Flugzeugbau und die Rüstungstechnik. Autos mit dem Schriftzug der schwedischen Firma werden seit 2011 nicht mehr gebaut.

Sehr bescheiden ist daher auch das Resultat in Trollhättan. Die chinesischen Elektroauto Investoren von NEVS haben 384 Entwickler und Forscher auf ihrer Lohnliste stehen. Damit wurde, auf einem niedrigen Niveau, die Zahl der Angestellten in diesem Bereich innerhalb eines Jahres verdoppelt.

Gewohnt dynamisch entwickeln sich die Zahlen bei Volvo und Geely Entwickler CEVT in Göteborg. Innerhalb eines Jahres entstanden 304 neue, hoch qualifizierte Arbeitsplätze. Das Unternehmen entwickelt für Geely, die neue Volvo Tochter Lynk & Co, und für Volvo Plattformen und Fahrzeuge . Ein Neubau an der Zufahrt zum Volvo Stammwerk auf Hisingen ist geplant, 718 Menschen sind im R & D Bereich von CEVT aktuell angestellt.

Kommentar verfassen