Zu stark – Koenigsegg Agera One:1

Der erste Koenigsegg Agera One:1, der schwedische Supersportwagen schlechthin, wurde mittlerweile nach Deutschland ausgeliefert. Lediglich 6 Supersportwagen von diesem Typ sind zur Produktion vorgesehen, damit bleibt das Traumauto aus Südschweden eine exklusive Veranstaltung. Nummer 1 ging jetzt an einen deutschen Kunden. Der Koenigsegg One:1 hat 1341 PS, was bei der Abnahme in Deutschland scheinbar zuviel für die Messgeräte war.

Koenigsegg One:1
Koenigsegg One:1

Der V8 Motor des Koenigsegg überforderte bei der Abnahme die Messeinrichtung der deutschen Behörde, sie stürzte ab beim Messvorgang. Warum? Der 5 Liter Twin-Turbo V8 leistet mehr als die maximal 999 PS, für die das Gerät im Höchstfall vorgesehen ist. Jetzt soll in einem neuen Anlauf das zuerst Gerät neu kalibriert werden, der Test nochmals durchgeführt werden. Die Maschine soll dann die 1341 PS des schwedischen Supersportwagens verkraften.Die Behörde entschuldigte sich, mehr als 999 PS habe man bei der Einrichtung der Instrumente niemals erwartet. Irgendwie peinlich, aber für Koenigsegg und den One:1 spektakuläre Presse und der Stoff aus dem später mal die schwedischen Legenden werden.

Der Koenigsegg Agera One:1 bietet ausser den beachtlichen 1000 KW eine aktive Aerodynamik. Rekorde in der Beschleunigung von 0-200, 0-300 und 0-400 km/h werden erwartet. Der Sprint von 0-400 Km/h soll in nur 20 Sekunden erledigt sein. Wie die aktive Aerodynamik funktioniert haben wir auf Nordicwheels.de in einem anderen Artikel beschrieben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.