Koenigsegg & Hasselblad. Above and Beyond.

Beide Marken stehen für Schweden. Und sie verkörpern jeweils die technologische Speerspitze ihrer Branche. Wenn die Teams von Koenigsegg und Hasselblad sich treffen, dann sollte man sich auf das Besondere gefasst machen.

Koenigsegg Regera und Agera RS. Foto: Ausschnitt Film Koenigsegg/Hasselbald

Hasselblad und Koenigsegg. Zwei schwedische Ikonen.

Zusammen machten sich die Crews beider Firmen im Juni auf die Suche nach dem perfekten Bild. Zwei Tage soll es gedauert haben, um die ultimative Einstellung zum Ablichten des Regera und des Agera RS zu finden. Aus Göteborg, dem Firmensitz von Hasselblad, reiste Ming Thein mit seinem Team an.

Die Bilder und ein sehr beeindruckender Film wurden in der Umgebung von Ängelholm, der Heimat von Koenigsegg, aufgenommen. Die Magie der Aufnahmen beeindruckt, mehr Material will Koenigsegg in den kommenden Tagen freigeben.

Der Betrachter findet im Film mehrmals das, was als das perfekte Bild durchgehen könnte. Faszinierend sind die Aufnahmen, die das Team bei der Arbeit zeigen, auf jeden Fall. Auch die einzigartige Atmosphäre in den Tagen vor Midsommar fangen die Bilder gekonnt ein.

Koenigsegg und Hasselblad sind Ikonen ihrer Branchen. Beide markieren preislich und technisch das obere Ende der Möglichkeiten. Die Supersportwagen aus Ängelholm haben sich in den letzten Jahren ganz oben etabliert. In Sachen Innovation und Technik hat das Unternehmen längst andere Marken, darunter auch solche mit großen, alten Namen, auf die Plätze verwiesen.

Und Hasselblad ist sowieso eine Klasse für sich. Die erste Mondmission wurde 1969 mit einer umfangreich modifizierten Hasselblad 500 EL ausgerüstet. Die Bilder der Apollo 11 Crew wurden zur Legende. Auch alle weiteren NASA Missionen wurden mit der schwedischen Technik ausgerüstet. Die Kameras aus Göteborg gelten gehören für Profis zu den führenden der Welt. Einige halten sie für die besten überhaupt.

Kommentar verfassen