Lynk 02. Erster Spy-Shot aus China.

Die Volvo Tochter Lynk & Co wird im Dezember 2017 mit der Auslieferung des 01 beginnen. Ein kompaktes SUV, das sich die CMA Plattform mit dem Volvo XC40 teilt. Der Start erfolgt in China, und ab 2018 will Lynk & Co auch in Europa präsent sein.

Lynk 02 Spyshot. Credit: gasgoo.com

Weitere kompakte Modelle werden folgen, bekannt sind bisher mehrere Bilder von einer Limousine mit der Bezeichnung 03. Bisher fehlten Fotos zum Lynk 02. Hinter dieser Bezeichnung soll sich, laut Hersteller, ein kompaktes Cross-Over Modell verbergen.

Lynk 02 im Golf Format?

Jetzt ist auf gasgoo.com der erste Spy-Shot des Lynk 02 aufgetaucht. Trotz massiver Tarnung ist das Fahrzeug leicht als Mitglied der Lynk-Familie zu identifizieren. Unter der Folie erkennt man die markante Positionierung der Scheinwerfer, die auch bei Lynk 01 auffällt. Die Front nimmt die Formensprache von 01 und 03 auf. Hinter Lynk 02 scheint sich ein kompaktes Fahrzeug mit Schrägheck zu verbergen, das man die Golf Klasse einordnen könnte.

Die Motoren kommen aus dem Volvo Regal, wie der XC40 nutzten auch die kompakten Fahrzeuge der Volvo Schwestermarke Motoren mit 3- und 4-Zylindern. Ein zusätzlicher Plug-in-Hybrid wird auch im Programm sein. Angeblich soll es auch, laut gasgoo.com, eine Variante mit Allrad Antrieb geben.

Während Volvo mit dem XC40 die Premium-Rolle einnimmt, wird die neue Marke den günstigeren Part übernehmen. Die Preise sollen deutlich unter dem der noblen, schwedischen Mutter liegen. Im Gegensatz zur 40er Reihe von Volvo, die auch in Belgien hergestellt wird, sollen alle Lynk & Co Modelle nur in einer chinesischen Volvo Fabrik gebaut werden.

Kommentar verfassen