Kompakt SUV. Neuer Volvo XC20 kommt 2020.

Volvo arbeitet an einem noch kleineren SUV, das unterhalb des neuen XC40 seinen Platz im Angebot der Schweden finden wird. Der neue Volvo XC20 kommt im Jahr 2020 auf den Markt, er könnte auf der CMA Plattform basieren.

Der neue Volvo XC20 erscheint 2020. Photo Credit: AMS Schweden

Die schwedische Auflage der Auto-Motor-Sport berichtet über die kommende SUV Offensive der Marke aus Göteborg. Nach dem neuen Volvo XC40, der im Herbst Premiere feiern soll, soll es auch eine rein elektrische Version des großen XC90 geben.

Kommt der neue Volvo XC20 als Mild-Hybrid mit 2-Zylinder Motor?
Seit gestern im Handel. Neue Ausgabe der AMS-Schweden. Photo Credit: AMS

Am unteren Ende des Angebots wird der XC20 für Nachfrage sorgen. Er könnte auf der modulare CMA Plattform kommen, eventuell wird es aber eine komplett neue Kleinwagen-Plattform von Volvo geben. Die dann wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit CEVT für alle Konzernmarken der Volvo/Geely Gruppe entwickelt wird. Angetrieben wird das kleinste SUV aus Göteborg vermutlich von einem neuen 2-Zylinder Motor aus dem Volvo Regal. Nachdem Volvo den bekannten 4-Zylinder schon auf 3-Zylinder gekürzt hat, wäre das erneute Down-sizing ein logischer Schritt um die Möglichkeiten des Motoren-Baukastens optimal zu nutzen.

Ab dem Jahr 2019 wird jeder neu erscheinende Volvo einen Elektromotor mit an Bord haben. Es ist daher mit einem Mild-Hybriden in  der Basis Version, sowie Plug-in-Hybriden und voll elektrischen Fahrzeugen zu rechnen. Mit dem XC20 tritt Volvo in eine völlig neue Fahrzeugklasse ein. Bisher gab es kein Angebot der Schweden in der Kompaktklasse, der Audi Q2 ist momentan das einzigste Premium-Angebot in diesem Segment.

Die neue Auto-Motor-Sport online lesen

Die Grafik der schwedischen Auto-Motor-Sport zeigt ein sportliches Heck, das mehr an ein Cross-Over als an ein SUV erinnert. Damit würde man bei Volvo den aktuell vorherrschenden Geschmack in diesem Segment bedienen. Den Artikel über die SUV Initiative von Volvo kann man auch ausserhalb von Schweden digital lesen. Für 39 schwedische Kronen, rund 4.10 €, ist das neue Heft online abrufbar.

Kommentar verfassen