Polestar 1 Nordamerika Premiere in Kalifornien

Der Polestar 1 setzt seine Weltreise fort. Im August steht ein Besuch in den USA an. Das 2+2-sitzige Hybridcoupé präsentiert sich in der Monterey Bay an der Pazifikküste und beim prestigeträchtigen Concours d’Elegance von Pebble Beach.

Nordamerika-Premiere des Polestar 1 auf der Monterey Car Week 2018
Nordamerika-Premiere des Polestar 1 auf der Monterey Car Week 2018. Bild: Volvo Cars

Das Coupe der noblen Volvo Performance Marke feiert seine Nordamerika-Premiere auf der Monterey Car Week (23. bis 26. August 2018) in Kalifornien.

„Es ist toll, die neue Marke Polestar nach Amerika zu bringen“, freut sich Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. „Nordamerika ist für unser neues Unternehmen ein wichtiger Markt und wir haben bei unseren amerikanischen Kunden großes Interesse am Polestar 1 gespürt. Bislang haben rund 200 Kunden allein aus den USA schon Anzahlungen getätigt.  So viele wie in keinem anderen Land. Jetzt können sie endlich das Auto persönlich kennenlernen.“

Neben dem Polestar Pavillon auf dem Peter Hay Hill in Pebble Beach präsentiert sich der Polestar 1 am Freitag den 24. August auch bei „The Quail, A Motorsports Gathering“. Bei dieser Veranstaltung werden einige der seltensten und beeindruckendsten Autos der Welt auf dem Grün des Quail Lodge & Golf Clubs im Carmel Valley gezeigt.

Am Sonntag (26. August) findet sich der Polestar 1 zwischen den neuesten Automobilexoten auf dem Concept Lawn beim Pebble Beach Concours d’Elegance. Er bildet die passende Umgebung für das neue Modell, dessen Konzeptfahrzeug-Design seinen serienreifen Status verschleiert.

Zusätzlich zum feierlichen Charakter der Veranstaltung wurde Polestar CEO und Designer Thomas Ingenlath zum Juror des weltberühmten Pebble Beach Concours d’Elegance gewählt. „Ich freue mich sehr darauf, die Autos des Concours d’Elegance zu bewerten. Als Automobildesigner zieht man seine Inspiration aus unterschiedlichsten Quellen. Die Mischung hier aus den weltweit berühmtesten und schönsten historischen Fahrzeugen und dem heutigen herausragenden, avantgardistischen Design ist großartig“, so Ingenlath.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.