Saab 9-3 lebt in der Türkei weiter

Heute hat der Saab 9-3 seinen Abschied genommen. Endgültig. Eine schwedische Neuauflage wird nicht stattfinden, NEVS hat nach kurzer Produktionsdauer die Rechte in die Türkei verkauft. Saab Fans mögen enttäuscht sein, aber das Ende war abzusehen. NEVS hat nicht die Möglichkeiten eine Produktion und ein Facelift zu starten, die Kassen sind chronisch schwach gefüllt.

Saab 9-3 pre Facelift
Saab 9-3 pre Facelift

Eine Kaufsumme wurde nicht genannt, NEVS ist berechtigter Hoffnung Beratungs- und Ingenieurdienstleistungen in Folge liefern zu können. 100 neue Arbeitsplätze sollen so im durch viele Krisen geschüttelten Trollhättan entstehen. Die Basis des Saab 9-3 kommt aus dem Jahr 2002, sie erfuhr im Jahr 2007 ein grundlegendes Facelift. Als Derivat entstand auf der schwedischen Basis der Cadillac BLS, der ebenfalls in Trollhättan von den Bändern lief.

Nach dem Verkauf der Rechte am Saab 9-3 und des Werks entstanden ab Dezember 2013 bis Frühjahr 2014 nochmals einige 100 Fahrzeuge, bis NEVS auf Grund finanzieller Probleme die Produktion endgültig beendete.

Saab 9-3 - Facelift
Saab 9-3 – Facelift

Saab Fahrer dürfen entspannt bleiben, und sich wenig Sorgen machen. Der neue türkische Eigentümer wird nicht das bekannte, elegante und zeitlose, Design aus Schweden verwenden. Da NEVS nur die Rechte an der Limousine besitzt, wird es auch keinen Kombi mit Saab Genen, oder gar ein Cabriolet, aus türkischer Produktion geben. Das ist durchaus sinnvoll, auf dem türkischen Markt sind klassische Stufenheck Limousinen mehr gefragt als Kombis.

Die Bemühungen zur Schaffung einer nationalen Autoindustrie laufen in der Türkei schon lange. Ob auf alter Saab Technik, die Basis kommt vom Beginn des Jahrhunderts, eine starke Industrie der Zukunft entstehen wird? Das Fragezeichen dahinter ist recht groß.

Saab Fans bringt diese Transaktion kein Stück weiter, die Marke kehrt nicht zurück. Egal wie viel Hoffnung man im Geheimen haben mag. Für Schweden wäre eine Rückkehr mehr als willkommen, es fehlt einfach was. Saab war und ist immer ein Teil der schwedischen Kultur gewesen. So wie ein Schweden ohne Volvo und Scania unvorstellbar ist.

Der Saab 9-3, immer noch auf unseren Straßen unterwegs, bleibt eine gute Erinnerung. Als Cabriolet eine der schönsten offenen Versuchungen aus dem Norden, als Sportkombi wunderschön und praktisch. Die Limousine elegant, und wenn ein besonders rarer Turbo X vorbei fährt, genießt man den extremen, rauchigen Klang.

2 Gedanken zu „Saab 9-3 lebt in der Türkei weiter

    • 17. Oktober 2015 um 14:01
      Permalink

      Der BLS basiert auf dem 9-3. Bei NEVS und ANNA sind genug Parts vorhanden um Prototypen zu bauen. NEVS selbst hat mehrere BLS auf dem Werksareal im Gebrauch.

      Sehr ausführlich, mit Hintergund und Text der Pressekonferenz, wird die Situation auf einem aktuellen Artikel bei Saabblog.net dargestellt.

      Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen