Saab 96 Neuwagen wird versteigert

Der letzte Saab 96 lief 1980 vom Band. Zum Abschied gab es die legendären und limitierten, heute bei Sammlern gesuchten, Run-out-Modelle. Mit blauem Metallic-Lack, Mini Lite Felgen und Spoiler sind sie leicht zu erkennen. Einer davon, die Nummer 32, ist sozusagen der letzte Saab 96 Neuwagen.

Saab 95 „Run-out-Edition“. Einer von 500. Bild: Bilweb Auctions

Ein Saab 96 Neuwagen mit nur 48 Kilometern

Der Saab mit der Fahrgestell-Nummer 96806002788 ist einer von 500 Abschieds-Modellen. Er wurde 1980 gebaut, und dann sehr sparsam bewegt. 48 Kilometer zeigt sein Tachometer heute. Das ist Neuwagen verdächtig.

Die Erklärung für die spärlichen Kilometer in rund 37 Jahren: Der Saab 96 stand seit 1988 im Bil-Museum in Trollhättan. Als Leihgabe des Besitzers, und nun muss der Saab gehen. Das Museum wird permanent von Platznöten geplagt. Man verkleinert immer wieder die Sammlung, trennt sich von Fahrzeugen die doppelt vorhanden sind, oder die einen geringen historischen Wert haben.

Ein Neuwagen. 48 Kilometer meldet der Tachometer. Bild: Bilweb Auctions

So schrumpft man sich gesund, um den Kern der historischen Saab Kollektion erhalten zu können. Saab als Hersteller existiert nicht mehr, ein großzügiger Sponsor ist nicht in Sicht. Die Sammlung gehört heute der Stadt Trollhättan und dem Innovatum und wird durch öffentliche Gelder, den Zuwendungen der Wallenberg Stiftung, und Spenden der weltweiten Saab Community am Leben gehalten.

Der Jubiläums 96 ist in einem guten Zustand. Einige kleinere Schäden am Lack haben die letzten 4 Jahrzehnte mit sich gebracht. Aber sie sind nicht gravierend. Der Saab ist ein einzigartiges Objekt für Enthusiasten der Marke, er wird mit anderen historischen Fahrzeugen im November versteigert.

Die Bilweb Auktion des Saab 96 V4 Super startet am 19. November. Der Schätzpreis liegt bei 25.700,00 €.

Kommentar verfassen