Ex-Saab Autobauer schulen chinesische Kollegen

Die neue Marke NEVS beschäftigt im ehemaligen Saab Werk rund 170 Autobauer. Die Produktion ruht aber bereits seit Jahren, in China wird während dessen eine neue Produktionsstätte in Tianjin gebaut. Ende 2017, oder etwas später, sollen dort Elektroautos produziert werden, die in Schweden konstruiert wurden.

NEVS 9-3 EV Prototyp. Bild: NEVS
NEVS 9-3 EV Prototyp. Bild: NEVS

Schwedische Autobauer, vor allem Saab Veteranen mit sehr langer Erfahrung, reisen nach China um NEVS Arbeiter für die Produktion zu schulen. 20 Produktionsmitarbeiter aus Schweden seien ständig vor Ort in Tianjin im Einsatz. Sie helfen ihren Kollegen neue Produktionsprozesse zu entwickeln.

Kein Termin für einen Produktionsstart in Schweden

Wie die schwedische IF Metal Gewerkschaft kürzlich meldete, sind weitere Autobauer in Trollhättan in den Entwicklungsprozess der neuen Elektrofahrzeuge integriert, andere sind verantwortlich für die Instandhaltung der Produktionsanlagen in der alten Fabrik. Obwohl das frühere Saab Werk weiterhin still steht, und eine neue Produktion in unbekannt weiter Ferne liegt, denkt man bei NEVS bisher nicht an Kündigungen.

In Trollhättan soll in einigen Jahren eine komplett neu entwickelte Generation Elektroautos produziert werden. Vom schwedischen Werk aus soll der europäische Markt mit Elektrofahrzeugen der Marke NEVS beliefert werden. Ein konkreter Zeitplan wird von dem Unternehmen im Moment nicht genannt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.