Schwedenleasing. Jetzt mit erweitertem Versicherungsschutz.

Seit dem 1. Juli gibt es für das Schwedenleasing von Volvo einen erweiterten Versicherungsschutz. Ein Vorteil für alle Kunden, die sich für einen Volvo mit Hybrid Antrieb entscheiden.

Volvo XC90 T8 Plug in Hybrid Twin Engine. Bild: Volvo Cars

Schwedenleasing Vorteile für alle T8 Modelle und V60 Hybrid

Volvo bietet den Versicherungsschutz des Schwedenlesings in Kooperation mit der R + V Versicherung an. Jetzt wurde der Kasko-Versicherungsschutz zusätzlich auf mehrere Zubehörteile ausgeweitet. So sind ab sofort zum Beispiel auch nach einem Diebstahl Ladekabel und mobile Ladegeräte bis 1.000 Euro (jeweils inklusive Adapter) sowie Wandladestationen (Wallboxen) bis 1.000 Euro bei fester Montage am Gebäude mitversichert.

Außerdem kommt der Volvo Versicherungspartner für kurzschlussbedingte Überspannungsschäden an mitversicherten Teilen bis 3.000 Euro auf. Wird der Akku etwa durch Brand total beschädigt, übernimmt die Versicherung die Entsorgungskosten des Akkus bis 2.000 Euro.

Fortschrittlicher Versicherungsschutz für Hybrid Fahrzeuge

Die Kfz-Versicherung gilt für alle Volvo Fahrzeuge mit dem T8 Twin Engine AWD, die im Rahmen des Schwedenleasings erworben werden. Auch der Volvo V60 Diesel-Plug-in-Hybrid mit D6 Twin Engine profitiert von der Leistungserweiterung. Schon bislang erhielten Kunden innerhalb der ersten 24 Monate nach Neuerwerb den Neuwert von Akkus sowie von Informations- und Unterhaltungssystemen entschädigt.

Voraussetzung ist, dass es zu Schäden durch eine versicherte Gefahr wie Brand oder Diebstahl kommt. Die Erweiterung erfolgt im Zuge einer Anpassung der Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB). Sie gilt somit automatisch für alle Neu- und Ersatzverträge, es sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Kommentar verfassen