STCC Saison 2015

Am 8. Mai startet in Schweden die neue STCC Saison. Das erste Rennwochenende beginnt auf dem neuen Hochgeschwindigkeitskurs in Skövde, mit dem STCC Volvo Race. Erste Testfahrten wurden von den Teams im April absolviert, die neue Saison verspricht spannend zu werden.

Volvo Polestar STCC Finale 2014
Volvo Polestar STCC Finale 2014

Sie könnte auch eine Neuauflage des ewigen Duells zwischen Volvo und Saab sein. Von der Historie der letzten beiden Jahre her, liegen die Vorteile bei Volvo. Mit Polestar Racing und Thed Björk fuhren die Göteborger 2013 und 2014 die Meisterschaft souverän nach Hause. In diesem Jahr tritt Polestar erneut mit 3 Fahrern zur Verteidigung des Titels an. Am Steuer der Volvo Polestar Boliden finden sich Champion Thed Björk, Fredrik Ekblom und Carl Philip Bernadotte, Bruder der schwedischen Thronfolgerin.

Die Titelverteidigung ist das klare Ziel, aber einfach wird es nicht. Einige Dinge haben sich im Vergleich zur 2014er Saison geändert. Bei den Reifen ersetzt Michelin Yokohama. Die Fahrer vermelden keine signifikanten Unterschiede im Fahrverhalten, aber kann man sich nach ein paar limitierten Testrunden schon eine Meinung bilden?

STCC: Neuer Kurs auf dem Skovde Flugfeld
STCC: Neuer Kurs auf dem Skovde Flugfeld

Der neue Rennkurs auf dem Skövde Flugfeld ist den Fahrer unbekannt. Die auf Hochgeschwindigkeit ausgelegte Strecke ersetzt das Rennen auf dem City Ring in Göteborg. Spannend zu sehen, wer sich dort durchsetzen wird. Ausserdem gibt es neue Regeln in der Qualifikation, die Läufe in Mantorp Park werden erst in der Abenddämmerung ausgetragen.

Für Saab gehen zwei Teams ins Rennen, eines davon will die Revanche für 2014. Zwar ist die Lage in Trollhätten weiter unklar, Autos werden keine mehr gebaut, ein Comeback der Marke liegt im Bereich wilder Fantasien. Aber unterkriegen lassen sich die Privatteams nicht. Und mal ganz ehrlich: was wäre die schwedische Autowelt ohne Saab?

Für Team Tidö nimmt Richard Göransson die Verfolgung von Thed Björk auf. Mit seinem Saab 9-3 war er 2014 ganz nahe an den ersten Plätzen, bis ihm ausgesprochenes Pech alle Titelambitionen nahm. Die neue Saison gibt Gelegenheit zur Revanche. Bei den ersten Tests in Knutstorp fuhr Göransson am zweiten Tag die beste Zeit, vor Björk der als bester Polestar Pilot nur auf Platz 3 kam. In der neuen Saison sollte man den Saab des Tidö Teams auf jeden Fall mit auf der Rechnung haben.

Zwei weitere Saab 9-3 schickt PWR Racing ins Rennen. Emma Kimilainen und Daniel Haglöf sind auf Saab 9-3 unterwegs. Im vergangenen Jahr war einer der Sponsoren des Teams NEVS aus Trollhättan. Die Firma, die Saab neu beleben wollte. Sie scheiterte, ging in Rekonstruktion, verlies diese vor einigen Wochen wieder. Jetzt soll NEVS verkauft werden, wird aber nur einen Käufer finden wenn man den Markennamen Saab nutzen darf. Die Rechte daran hat man schon im Sommer 2014 verloren.

In diesem Jahr sucht man das Unternehmen auf der Sponsoren Liste bei PWR Racing vergeblich. Eine Tatsache, die der STCC einen wirtschaftspolitischen Anstrich gibt. Der Eigentümer der PWR Racing Teams ist Peter Wallenberg. Der starke Mann der Familie, die beim Rüstungskonzern Saab AB enormen Einfluss hat. Die wiederum darüber entscheidet, ob es jemals wieder neue Autos mit dem Saab Markennamen geben wird.

Auch ohne diesen Hintergrund wird es eine spannende Saison werden. Eine Neuauflage des letztjährigen Volvo – Saab Duells würde der Saison den gewünschten schwedischen Touch geben. Am Wochenende ist es so weit!

STCC Start 2015: Volvo Race Skövde

Freitag:
10:20–10:50 Test 1
13:10–13:40 Test 2
16:00–16:15 Qualifying 1
16:20–16:40 Qualifying 2

Samstag:
12:20–12:45 Race 1 (25 min)
15:05–15:30 Race 2 (25 min)

Kommentar verfassen