Tiefpunkte für Saab Fans

Saab Fans müssen Nerven wie Drahtseile haben !  Rekonstruktion 2009, 2011. Konkurs 2011, dann der Verkauf an NEVS. Nach zwei Jahren erneut Konkursantrag, dann zurückgezogen, jetzt die dritte Rekonstruktion. Dann der Entzug der Markenrechte durch die Saab AB. Schlimmer, so könnte man denken, kann es nicht mehr kommen. Es kann immer schlimmer ! Viel schlimmer !

BMW M4 - SAAB 9-3 EV Prototyp auf dem Track in Trollhattan
BMW M4 – SAAB 9-3 EV Prototyp auf dem Track in Trollhattan, Filmausschnitt auf Youtube

Das Messer in der offenen Wunde der Saab Fans wird lustvoll weiter herumgedreht, als ob die Lage an sich nicht schon schmerzhaft genug wäre. Neben NEVS testet jetzt auch der Blog Saabsunited die Leidensfähigkeit und die Schmerzgrenze der Saab Fans aus. Der Blog ist, seit dem Abgang des charismatischen Gründers, nur noch ein Fragment früherer Beliebtheit. Seine Autoren basteln mittlerweile fleißig eine BMW Webseite und flüchten sich mit ihren automobilen Träumen von Saab ins weißblaue BMW Lager. BMW und Saab, das harmoniert wie St. Pauli und FC Bayern München. Während stolze St. Pauli Fans ihrer Liebe in jeder Lage die Treue halten, flüchten die Bayern-Fans, wenn der Laden auch nur einen Ansatz von Krise zeigt.

Das Team von SU durfte den Saab EV Prototypen fahren und reiste im BMW M4 an. Im Normalfall wäre für den blau-weißen Eimer an jedem Werkstor, wo nicht das BMW-Logo prangt, die Weiterfahrt unmöglich gewesen. Aber nicht bei den Amateurautobauern von NEVS. Der Eimer aus München wurde aufs Werksgelände und auf den Track gebeten. Natürlich auch mit aufs Bild, das man den leidenden Saab Fahrern, die um die Zukunft ihrer Marke bangen, präsentierte. Und selbstverständlich mit auf den Film, der über die  Testfahrt gedreht wurde. Sensibilität, Verständnis für die Marke Saab, Fehlanzeige ! Auch Professionalität geht völlig ab, sonst hätte man die Unmöglichkeit der Aktion erkannt. Sowohl bei Saabsunited, als auch bei NEVS.

Logisch, es steht jedem frei zu fahren, was er möchte. Wer einen M4 schick findet, in Ordnung, warum nicht… Es gibt weitaus merkwürdigere Arten der Geldvernichtung. Selbst wer einen Saab Blog schreibt, der kann fahren, was er mag, sollte aber seinen markenfremden Untersatz nicht mitten ins Bild rücken. Auch ist bisher niemand per Gesetz verpflichtet, Saabsunited zu lesen, was die erlösende Nachricht ist. Die Saab Fans dürfen selbst entscheiden, wie authentisch Blogger sind, die ohne jedes Feingefühl ihren Münchner Eimer vor laufender Kamera präsentieren. Was eine Seite des Tiefpunkts ist.

Die andere Seite ist NEVS. Für meine Kollegen in der deutschen Autoindustrie, die immer noch allen Ernstes bestreiten, dass NEVS eine von ihnen gesteuerte Partisanentruppe zur Eliminierung der Marke Saab ist, war der SU Streifen ein Grund zur feierabendlichen Erheiterung. Der Link machte die Runde in München, Stuttgart, Rüsselsheim und Wolfsburg. Weder in Ehra Lessien noch in Dudenhofen oder Boxberg hätte der M4 Zutritt auf den Track bekommen. NEVS ruiniert die stolze Marke weiterhin, wenigstens in dieser Disziplin gibt man alles. Wieder mal hat man bewiesen, dass man in die Amateurliga gehört. Wie gut, dass der Laden die Nutzungsrechte für den großen Namen Saab verloren hat. Saab Fans, ich leide mit euch!

4 Gedanken zu „Tiefpunkte für Saab Fans

  • 24. September 2014 um 13:11
    Permalink

    Ein Frechheit ist das! Was hat ein betriebsfremdes Fabrikat auf einem Hersteller Testgelände zu tun …. Opel fährt doch auch nicht bei aaudi oder Vw vor…… diesen Menschen meine größte Verachtung! !!! Wenn wer eine andere Automarke mag toll findet oder gar sein Traum Auto findet …. Gerne aber jedem das seine aber solche Aktionen sind unter der Gürtel Linie! !!!und wenn es SU selbst war dann sollen sie sich gefälligst gleich mal umbenennen auf BMW United oder sowas und Tschüss Hat mich gefreut

    Antwort
  • 24. September 2014 um 13:29
    Permalink

    NEVS hat mal wieder bewiesen dass man nicht vom Geschäft versteht, sonst wäre das nicht passiert. Ist wohl so oder so das Ende, die nächsten 200 Mitarbeiter gehen gerade.

    Antwort
    • 24. September 2014 um 14:03
      Permalink

      Das hat ja nichts mit SU zu tun das Arbeitsplätze abgebaut werden menschen sind ersetzbar leider vor allem in der Arbeitswelt. … aber was die da abziehn geht mir gerade voll gegen den Strich. … wie es weiter geht mit nevs ist halt die frage ….. ich glaube das die hinterrucks leider gottes was grosses planen … weil von meiner Ansicht her würde das ganz gut alles passen sie haben ein Werk ohne Namen und sie haben eigentlich ein Produkt …. und die weiterentwicklung läuft ja angeblich weiterhin

      Antwort
  • 24. September 2014 um 18:46
    Permalink

    Eine seltsame Geschichte. Wer lässt schon einen M4 bei einem SAAB Testgelände fahren. BMU hat SAAB aufgegeben, so einfach ist das.

    Antwort

Kommentar verfassen