Volvo Cars übernimmt Technologie-Dienstleister Luxe

Volvo Cars hat auf dem Weg zur Digitalisierung den US-Dienstleister Luxe gekauft. In den letzten Monaten war viel über den Einstieg von Volvo spekuliert worden. Und möglicher Weise kam der schwedische Hersteller einem Mitbewerber zuvor.

Volvo S90 Concierge Services. Bild: Volvo Cars

Die digitale Plattform von Luxe bietet in großen US-Städten wie New York, San Francisco und Chicago einen Concierge- und Park Service an. Das Unternehmen betreibt eigene Parkhäuser und gilt als erfolgreich. In den vergangenen Monaten unterbrach Luxe sein Diensleistungs-Angebot für einige Wochen, um den Einstieg eines neuen Eigentümers vorzubereiten.

Am Freitag verkündete Volvo Cars den Kauf der Plattform, die Übernahme aller Vermögenswerte, sowie der Mitarbeiter. Das Team von Luxe wird zukünftig den digitalen Volvo Aktivitäten im Silicon Valley zugeordnet.

Mit der Technologie von Luxe möchte Volvo sein weltweites Angebot an Cloud Dienstleistungen stärken. Das Betanken von Fahrzeugen, Wagenpflege und Wäsche soll zukünftig über eine App geregelt werden. Sichere Parkplätze können direkt bei Volvo gebucht werden. Die Routen- und Logistik-Planung kann über die digitale Plattform des Herstellers erfolgen. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht öffentlich gemacht.

Hatte Uber ebenfalls Interesse an Luxe?

Das Wettrennen um die digitale Zukunft, oder was die Hersteller darunter verstehen, läuft auf Hochtouren. Der Kampf um die besten Ideen ist hart. Mit dem Kauf von Luxe ist Volvo Cars möglicher Weise einem Mitbewerber zuvor gekommen. Automotive News berichtet über das Interesse von Uber an der Plattform von Luxe, und über fortgeschrittene Gespräche zum Erwerb der Technologie.

Kommentar verfassen