Volvo Eigentümer Geely steigert Absatz um 89%

Volvo ist auf striktem Erfolgskurs. Der Absatz der schwedischen Premium Marke steigt kontinuierlich. Noch weitaus dynamischer wächst aber Volvo Eigentümer Geely. In den ersten 5 Monaten diesen Jahres legte die Marke um 89% zu.

Geely Emgrand 7. Bild: Geely

Geely wächst schneller als Volvo

Von Januar bis Mai wurden 441.854 Fahrzeuge verkauft meldet gasgoo.com. Damit hat Geely das Ziel von einer Million Fahrzeugen in diesem Jahr zu 44% erreicht. Das Erfolgsrezept von Geely ist bestechend einfach. Man lässt die Premium Tochter Volvo an der langen Leine, bedient sich aber an schwedischer Technik und bei schwedischem Design.

Das tut man geschickt und weitgehend unauffällig. Denn alles andere könnte das Juwel Volvo, das an die Börse gehen soll, beschädigen. Peter Horbury, früherer Volvo Chef Designer, gestaltet die neuen Modelle von Geely. In jedem neuen Geely steckt ein Stück europäischer Designsprache, die sich nicht verleugnen lässt. Damit hebt sich Geely positiv von der Masse chinesischer Hersteller ab. Bei der Technik nimmt man immer wieder Anleihen im Volvo Baukasten. Die neuen 1.5 Liter Volvo Motoren, mit oder ohne Hybrid Antriebsstrang, werden in allen Fahrzeugen der Gruppe zu finden sein. Dadurch steigen die produzierten Stückzahlen und die Wettbewerbsfähigkeit. Wovon Volvo und Geely gleichermassen profitieren können.

In jedem Geely steckt schwedische Dienstleistung

Ausserdem lässt Geely in Schweden entwickeln. Der Konzern Entwickler CEVT liefert Fahrzeuge die fertig zur Produktion sind. Nicht nur das Feintuning und den Aufbau der Lieferkette übernehmen die Schweden, selbst die Einrichtung der Produktionsstrassen ist eine Aufgabe der Techniker aus Göteborg. Erstmals werden Geely Fahrzeuge, die auf der kompakten CMA Plattform basieren, von diesem Service profitieren. Chinesische Arbeiter müssen dann nur noch den berühmten Startknopf drücken, schon läuft die Produktion an.

Selbstverständlich wirbt Geely in China offensiv mit den europäischen Standards, die bei der Produktion, Design und Sicherheit umgesetzt werden. Das kommt beim einheimischen Publikum, das auf europäische Produkte steht, gut an und wird mit steigenden Absatz Zahlen belohnt. Mit dem kürzlichen Kauf von Proton expandiert Geely weiter. Ein neues SUV der Marke aus Malaysia wird bereits auf Geely Basis entwickelt. So steigen die Stückzahlen weiter, und damit auch der Export. Denn noch werden sehr wenige Geely Fahrzeug in andere Länder geliefert. Aber auch das könnte sich bald ändern.

Kommentar verfassen