Weltrekord! Saab 96 Neuwagen versteigert.

Es soll ein Weltrekord sein. Schreibt der Expressen, und bezieht sich auf die letzte Bilweb Auktion. Dort kam ein Saab 96 Neuwagen zum Aufruf. Ein seltenes Modell der Run-out-Edition, was ihn mit Sicherheit in den Augen vieler Sammler noch interessanter machte.

Saab 96 zum Weltrekord Preis versteigert. Foto: Bilweb Auctions

Der Saab kam aus privatem Besitz, stand aber viele Jahre lang als Langzeit-Leihgabe im Museum in Trollhättan. Der Zustand gut. Aber nicht der beste, denn der Zahn der Zeit hatte schon kleinere Spuren hinterlassen. Standschäden kann man bei einem Klassiker aus dem Jahr 1980, der nur 48 Kilometer auf dem Tachometer meldet, ebenfalls einplanen.

Mehr als 35.000,00 € für einen alten Saab 96.

Das alles schreckte die Interessenten nicht. Der Schätzpreis lag bei 25.700,00 €. Versteigert wurde er für umgerechnet 35.355,00 €, zuzüglich Aufpreis für das Auktionshaus. Nach Meldungen der schwedischen Presse muss das ein Weltrekord sein. Der höchste, je erzielte Preis für einen alten Saab 96 im Serientrim.

Die Preise für schwedische Klassiker ziehen an. Auch in der Heimat, wo sie bislang relativ niedrig waren. Bilweb meldet in diesem Jahr Preissprünge von 20 bis 30 Prozent. Die Kauf-Impulse kamen in den letzten Jahren vor allem aus dem Ausland. Mittlerweile hat man auch in Schweden den Wert historischer Fahrzeuge von Volvo und Saab erkannt. Entsprechend reagiert der Markt.

Bei Saab kann es etwas damit zu tun haben, dass die Marke im Automobil-Geschäft nicht mehr existiert. Die Saab AB ist international erfolgreich, baut aber nur Flugzeuge und Verteidigungstechnik. Autos, die jene legendären 4 Buchstaben tragen, gibt es nicht mehr als Neuwagen. Und wird es wahrscheinlich nie mehr geben. Das ist schade, denn fast alles was Saab auf die Räder stellte war ziemlich cool.

Bei Volvo könnte die Lage anders liegen. Die Marke läuft, und sie läuft gut. Volvo ist erfolgreich im Premium Segment angekommen. Das rückt fast automatisch die Klassiker mit dem Volvo Zeichen in das Fadenkreuz der Sammler. Ein großer Teil der Interessenten könnte so ähnlich ticken. Die anderen sind Nostalgiker. Sie mögen altes, schwedisches Blech aus einer Zeit, als es noch wirklich aus Schweden kam. Und noch niemand an Eigentümer aus China dachte.

Ihnen alle kann auch in Zukunft geholfen werden. Im kommenden Jahr wird Bilweb neue Auktionen starten. Klassiker dazu gibt es in Schweden genug. In Stockholm soll eine Sammlung aufgelöst werden. Das wären alleine schon 40 Fahrzeuge die neu auf den Markt kämen.

Kommentar verfassen