autonis Award für den Volvo V60

Er sieht gut aus, seine Produktion in Schweden läuft auf Hochtouren. Jetzt bekam der Volvo V60 den “autonis” Award verliehen. Maximilian Missoni, Vice President Exterior Design bei der Volvo Car Group, nahm am Abend des 20. September 2018 die Auszeichnung im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Stuttgart entgegen.

Maximilian Missoni nimmet den „autonis“ Award als beste Design-Neuheit 2018 engegen
Maximilian Missoni nimmt den „autonis“ Award als beste Design-Neuheit 2018 engegen. Bild: Volvo Cars

Im Juni hatte die „auto motor und sport“ Redaktion in der Printausgabe die Leser aufgefordert, online über ihre Design-Favoriten 2018 abzustimmen. In der 13. Auflage der Leserwahl standen in zehn Kategorien insgesamt rund 90 Modelle zur Wahl. 11.990 Teilnehmer votierten schließlich für die schönsten Autos im Land und wählten den Volvo V60 in der Kategorie Mittelklasse auf Platz 1.

Der neue Volvo V60 ist eines der gelungensten Modelle der neuen Volvo Generation. Der schwedische Kombi verbindet Funktionalität, Sicherheit und sportliches  Design und führt die jahrzehntelange Tradition des Automobilherstellers in der Entwicklung und Produktion gut gemachter Kombis weiter.

Der zu Preisen ab 40.100 Euro bestellbare neue Volvo V60 ist seit Juli im Handel. Als zweites Modell der Volvo 60er Familie basiert er auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA), die nicht nur den Grundstein für das jetzt prämierte Design legt, sondern auch für viel Platz, großen Laderaum und hohe Funktionalität verantwortlich ist

Auf den Fahrer warten ein luxuriöses Interieur mit viel Freiraum, fortschrittliche Konnektivität und die jüngste Generation der Volvo Fahrerassistenzsysteme. Für den Vortrieb steht die Volvo Drive-E Familie parat: Der T5 Turbobenziner mit 184 kW (250 PS) und Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe, der T6 Benziner mit 228 kW (310 PS) in Verbindung mit Allradantrieb und ebenfalls Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe sowie die beiden Dieselmotoren D3 und D4 mit einer Leistung von 110 kW (150 PS) bzw. 140 kW (190 PS) – jeweils mit Frontantrieb und wahlweise Sechsgang-Schaltgetriebe oder Geartronic Achtgang-Automatikgetriebe. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen zwei Plug-in-Hybrid-Versionen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.