Das Auto eines Direktors – Volvo S90 3.0 Exekutive

Im September 1998 lieferte Volvo einen S90 3.0 Exekutive an die Verwaltung des Bezirks Jämtland aus. Eine repräsentative Limousine, das Auto eines Direktors. Vielleicht war der S90 zu repräsentativ für die Bezirksverwaltung. Die befand ihn nur 4 Jahre später als zu groß.  Sie verkaufte ihn an einen Werkstattbesitzer, der Ersatz für seinen 760 GLE suchte.

Eine große Schweden-Limousine
Eine große Schweden-Limousine

Dort blieb die große Limousine mit dem 3 Liter Motor bis zum Jahr 2010. Dann kaufte ihn der jetzige Besitzer. Der pflegte das Auto gut, bewegte es sparsam und umsichtig. In 10 Jahren fuhr er 50.000 Kilometer, was den relativ niedrigen Stand von nur 176.450 Kilometern erklärt.

Groß, repräsentativ, konservativ

Der S90 ist ein Spross der klassischen 900 Serie. 1996 begann Volvo damit den 960 für einige Märkte in S90 umzubenennen. Am Auto selbst änderte sich außer dem Schriftzug kaum etwas. In Göteborg spendierte man dem S90 eine leistungsfähigere  Aircondition, das musste genügen.

Der Volvo S90 3.0 Exekutive war zuerst im Jämtland unterwegs
Der Volvo S90 3.0 Exekutive war zuerst im Jämtland unterwegs

Wie wirkt der Volvo S90 3.0 Exekutive heute? Er ist 23 Jahre später immer noch ein repräsentatives, großes Auto. Mit seinen kantigen Formen, die sich von außen nach innen fortsetzen, wirkt er nahezu klassisch.

Wohltuend konservativ, klar, der Bote aus einer anderen Epoche. Der Innenraum ist fast feudal. Die Ledersitze wirken hochwertig und bequem. Die Holzvertäfelung an allen möglichen Stellen passt zum Charakter und zur damaligen Zeit.

Dickes Leder, viel Holz, eine repräsentative Einrichtung
Dickes Leder, viel Holz, eine repräsentative Einrichtung

Ein wenig gutes, altes Flair britischer Autos und alter Mercedes weht durch den Volvo. Wobei man nie seine Herkunft infrage stellen würde, er ist eindeutig ein Schwede. Aber ja, man versteht dann auch warum die Bezirksverwaltung Jämtland schon nach 4 Jahren einen Austausch vornahm.

Der Volvo S90 3.0 Exekutive ist repräsentatives Schweden

In Schweden, wo man auf Sozialverträglichkeit besonders achtet, war der S90 eine Nummer zu groß. Dabei ist dieser sehr schöne, gut ausgestattete Volvo S90 3.0 Exekutive noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange. Bei Volvo ging damals mehr, dieser S90 präsentiert mit der kleinsten Exekutive Ausstattung das niedrigste von 3 möglichen Niveaus.

6 Töpfe - 3 Liter - die Formel für repräsentative Limousinen
6 Töpfe – 3 Liter – die Formel für repräsentative Limousinen

Der S90 brachte sogar zur Staatslimousine. Schweden König Carl XVI Gustav wurde in einem chauffiert, ebenso damalige Staatsminister. Volvo Enthusiasten haben den ersten S90 kaum auf dem Schirm. Das liegt an der kurzen Bauzeit und der geringen Verbreitung.

Die gezeigte Limousine wird in Schweden versteigert. Das Auktionshaus bezeichnet sie als akribisch gepflegt und in Teilen neu lackiert. Nur die Felgen sind nicht original. Sie stammen von einem S80 T6.

Mit Bildmaterial von Bilweb

One thought on “Das Auto eines Direktors – Volvo S90 3.0 Exekutive

  • 11. September 2020 um 12:21
    Permalink

    Cooles Schiff! Qualität in jeder Ritze, so was baut man heute nicht mehr.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.