Das Leiden der Saab Fans

Für Saab Fans hielten die letzten Tage ein Wechselbad der Gefühle bereit. Am Dienstag vergangener Woche stellte ein Lieferant Konkursantrag für Saab Produzenten NEVS, am Mittwoch wurde der Antrag zurückgenommen. Angeblich soll der Fehler eines Finanzdienstleisters dafür verantwortlich gewesen sein.

Saab Fahne. Stolz, unabhängig und frei. © nordicwheels.de
Saab Fahne. Stolz, unabhängig und frei. © nordicwheels.de

Nicht genug damit, dass NEVS mit finanziellen Problemen kämpft, die Produktion seit Mai ruht, und die Zukunft unsicherer denn je ist. Es wäre der zweite Konkurs nach 2011, Saab Fans müssen sehr stark und sehr leidensfähig sein. Bei jeder anderen Marke wären die Fahrzeuge schon vor langer Zeit nach Osten entsorgt worden, die Kunden schreiend von Bord gegangen, Käufer zu anderen Fabrikaten gewechselt.

Saab Fans ticken anders. Sie sind, wenn man so will,  die St. Pauli-Fans der Autoindustrie. Nicht angepasst, sicher kein Mainstream. Sondern mit eigener Meinung, stark, eigensinnig, frei. Läuft es für die Marke, oder um beim Vergleich zu bleiben für den Verein, nicht rund; dann wehen die Fahnen um so trotziger im Wind. Wie die echten Fans leiden, das kann man täglich auf dem deutschen Saab-Blog nachfühlen. Ein Saab war für seinen Besitzer schon immer mehr als nur ein Auto, ein Saab ist ein Statement für Individualität und Freiheit.

Ob dieses unbeugsame Völkchen der Saab Fans auch in Zukunft eine Heimat haben wird, ist höchst vage. Den Kurs, den Eigentümer NEVS fährt, dürften nur Insider im Ansatz durchschauen. Gibt es wirklich einen Käufer für die Marke, dann wird er hoffentlich das Juwel Saab erkennen und entsprechend weiter entwickeln. Gehen bei NEVS die Lichter aus, die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dann müsste auch das nicht das Ende der Saab Nordland Saga sein.

Neue Automarken kommen und gehen, allein in China existieren über 100 Marken. Jedes Jahr kommt ein Dutzend hinzu, andere werden abgewickelt. Eine Traditionsmarke wie Saab gibt es im Normalfall nicht käuflich zu erwerben. Dass GM dieses nordische Juwel über Jahrzehnte nicht zu schätzen gelernt hat, verdeutlicht das mangelnde Feingefühl und die Ignoranz der Amerikaner. Saab ist eine schwedische Industrie-Ikone, die weiterleben wird. Ob mit NEVS oder nicht, das ist zweitrangig. Vermutlich wird es einen Verkauf, eine Insolvenz oder eine Übernahme geben. Aus den Trümmern wird etwas Neues entstehen. Es dürfte dann Jahre dauern, bis erste neue Saabs von den Bändern rollen.

Um die Fans der Marke  und um das Überleben mache ich mir dabei keine Sorgen. Die lassen weiterhin trotzig Ihre Fahnen im Wind wehen. Stolz, unabhängig und frei. So wie echte Nordmänner eben sind.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.