Ein seltenes Ausstellungsfahrzeug aus Hisingen – Volvo 242 DL

Als Fan hat man selten die Möglichkeit ein Stück Markengeschichte zu erwerben. Dieser Volvo 242 DL ist besonders eng mit dem Werk auf Hisingen verbunden. Als er verkauft wurde, war er schon einige Jahre alt. Seine US Ausstattung täuscht. Denn das Fahrzeug hat Schweden tatsächlich nie verlassen.

Volvo 242 DL 1983

Ausstellungsfahrzeug in der Volvo Hauptverwaltung

Es war das Jahr 1983. Pehr G. Gyllenhammar führte die Geschäfte auf Hisingen, als der 242 DL von den Bändern lief. Von dort aus rollte er direkt in die Hauptverwaltung und wurde zum Ausstellungsfahrzeug. Er blieb an diesem Ort ziemlich lange präsent, und wurde erst nach 4 Jahren weiter gegeben.

Ein Volvo Händler übernahm ihn als Neuwagen, vor dem Verkauf galt es aber noch etwas zu erledigen. Als US Modell mit US Fahrgestellnummer war eine Zulassung in Schweden unmöglich, so erhielt der 242 eine neue VIN. Das war 1987, zugelassen wurde er aber als Modell aus dem Jahr 1983.

Eine Kundin aus Sunne im Värmland fand den Volvo 242 DL und seine US Ausstattung offensichtlich gut, und fuhr den Zweitürer viele Jahre lang.

Die Vergangenheit als Ausstellungsfahrzeug auf Hisingen macht den 242 zu etwas Besonderem. Dazu kommt die US Front, die polarisiert. Man mag sie, oder man lehnt sie ab. Die US Scheinwerfer gestalten den Bug des Volvo noch prägnanter, als er es in der europäischen Version bereits ist. Positiv kommt die Klimaanlage dazu, die im US 242 Standard war. In Europa aber zu den Raritäten zählt. Heute erscheint sie mit ihrer einfachen Bedienung wie ein Relikt aus fernen Zeiten.

Und eigentlich braucht man sie in der 200 Serie auch gar nicht.

Der Zustand des Volvo ist gut. Ein Sammlerstück oder ein Klassiker für den Alltag. Der 242 kann beides und die wunderbare blaue Innenausstattung im guten Zustand ist extrem 1980er Jahre und bereitet gute Laune. Generell ist der Zweitürer sehr authentisch, eine Zeitkapsel die fast 40 Jahre unbeschadet überstanden hat.

77.330 Kilometer

Nur 77.330 Kilometer als Laufleistung meldet der Tachometer. Das ist glaubhaft, schaut man sich den Innenraum und das Blech an. Nach Volvo Maßstäben ist die zweitürige Limousine noch nicht mal eingefahren. Kümmert man sich um sie, dann hat man mit dem 242 das Auto für alle Ewigkeiten. Denn konstruiert wurde er zu einer Zeit, als in Schweden das Thema Langlebigkeit noch ganz weit oben auf der Liste rangierte.

Die Beliebtheit der 200 Serie von Volvo ist ungebrochen. Sie steht für die Marke wie der Fels der schwedischen Schären. Die Preise sind dennoch nicht abgehoben, es gibt immer noch viel Substanz für einen fairen Betrag. Der Volvo 242 DL ist aktuell bei einem schwedischen Auktionshaus zu haben. Der Mindestpreis wird auf 90.000 schwedische Kronen (ca. 8.800 €) geschätzt.

Mit Bildern von Bilweb

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.