Ein Wikinger feiert Geburtstag – 30 Jahre Volvo 940

Der Volvo 940 wird zum Kandidaten für das H-Kennzeichen. Der kantige Schwede ist jetzt ganz offiziell ein Klassiker. 30 Jahre ist es her, da begann die Produktion des Volvo 940. In Göteborg liefen ab Herbst 1990 Limousine und Kombi vom Band, beide eine Weiterentwicklungen der 700 Baureihe. Diese wurde parallel dazu noch ein gutes Jahr mit den neuen Modellen hergestellt.

Volvo 940 GLT Limousine, ein Wikinger feiert Geburtstag
Volvo 940 GLT Limousine, ein Wikinger feiert Geburtstag

Der neuen Baureihe spendierte Volvo ein anderes Armaturenbrett, die Limousine bekam auf der Rücksitzbank einen dritten Dreipunktgurt. Das Design wurde etwas abgeschliffen, der 940 war im Detail rundlicher und weniger kantig als sein Vorgänger. Aber als ein Volvo immer und jederzeit zweifelsfrei zu identifizieren.

Der 940 ein kantiger Wikinger

Der Volvo 940 verkörpert die damaligen Eigenschaften der Marke. Er hat eine gerade Linienführung und bietet besonders als Kombi einen hohen Nutzwert. Als letzter Vertreter der Marke hielt er bis zum Ende seiner Produktion im Jahr 1998 an dem klassischen Antriebskonzept fest. Der Hinterradantrieb mit Starrachse machte aus dem Volvo keinen fliegenden Teppich, ganz im Gegenteil.

Als Kombi hat der 940 einen hohen Nutzwert
Als Kombi hat der 940 einen hohen Nutzwert

Selbst die freundlichste Autozeitung bemängelte damals das trampelnde Fahrverhalten der Starrachse. Die war in den 90er Jahren nicht mehr zeitgemäß. Von Premium jedenfalls war zu dieser Zeit noch keine Spur. Da konnte auch der extrem kleine Wendekreis des 940 nicht darüber hinwegtrösten.

Die Qualitäten des 940 lagen woanders

Aber auch nicht bei den Vierzylinder-Motoren, die mit ihrem rauen Lauf keine Quelle der Freude waren. Und schon gar nicht bei den Dieselmotoren, die Volvo von VW kaufte. Die Sechszylinder aus Wolfsburg waren legendär für ihre dicken, schwarzen Abgasfahne unter Vollast. Dicker, schwarzer Ruß, von Feinstaub konnte man nur träumen.

Die Baureihe verkörpert viele alte Volvo Tugenden
Die Baureihe verkörpert viele alte Volvo Tugenden

Aber wie gesagt, die Qualitäten lagen woanders. Denn abgesehen davon war der 940 ein nachhaltiges Auto. Rund drei Viertel seiner Materialien waren Recycling-fähig, und Volvo weltweit führend in Sachen Abgasreinigung. Umweltschädigende Stoffe wie FCKW und chlorhaltige Lösungsmittel hatte man auf Hisingen zu dieser Zeit bereits aus der Produktion verbannt.

Die Lackieranlage der schwedischen Fabrik galt in den Jahren als die umweltfreundlichste weltweit, der Unterbodenschutz des 940 war frei von Lösungsmitteln. Eine weitere Pioniertat von Volvo.

Die Nachhaltigkeit wurde untermauert durch die sprichwörtliche Haltbarkeit der Baureihe. 300.000 Kilometer gelten für einen 940 als gut eingefahren, viel mehr ist ohne Probleme möglich.

One thought on “Ein Wikinger feiert Geburtstag – 30 Jahre Volvo 940

  • 30. August 2020 um 17:45
    Permalink

    Und immer wieder die Mär von den qualmenden Dieseln aus dem VW-Regal. Immer wieder das Herunterputzen von den 2,3ltr RED-Blocks. Z.Zt. fahre ich einen 6Zyl.Reihen-Diesel aus dem VW-Regal begnüge mich mit rd. 6ltr- Alkohol-versauten Diesel, auf 100km. Das, was man als Reihensechser-Dieselfahrer machen sollte ist einfach und schlicht, alle 100tsd. Kilometer werden die Einspritzdüsen überholt. Dieses nützt der Umwelt, OK, der Düsentausch kostet rd.200,-€uro bei 6 Stück. Da Volvo jetzt eh die Neufahrzeuge auf 180km/h abgeregelt hat… was soll´s. 6ltr auf 100km, dieses bei einem 80ltr Tank, da fahre ich von Köln bis Stockholm und habe keine Probleme. Bei den E-Trons und Tesla´s habe ich da ganz andere Probleme und sehr viel höhere Kosten pro 100km Fahrstrecke. Nur so nebenbei, die Starrachse, richtiges Graugußgehäuse, packt eine Anhängelast von 4Tonnen, in Worten vier, problemlos weg. 1900kg sind erlaubt.
    Meine 2er, 7er und 9er Diesel machen richtig Spaß, auch am Berg. 🙂

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.