Fake Saabs in China

Der Beijing Auto Senova D70 ist ein Saab. In Teilen zumindest. Denn er basiert auf dem alten Saab 9-5. BAIC hat die Rechte, inklusive Motoren 2009 gekauft. Seit dem macht BAIC Werbung mit Saab DNA. Auf der offiziellen Website wird mit dem schwedischen Erbe geworben, unautorisiert. Denn die Saab AB hat BAIC keine Rechte am Markennamen eingeräumt.

Saab Werbung in China
Saab Werbung in China

Car News China hat jetzt einen Senova D70 fotografiert, der mit Saab Logo und Schriftzügen zum Fake Saab mutiert. Es gibt in China Umrüstkits für rund 80,00 € zu kaufen, die goldenen Saab Schriftzüge sind wohl ein Resultat lokaler Vorlieben. Und in unseren Augen geschmacklich fragwürdig. Noch bedenklicher ist das Kopieren sämtlicher Logos und Schriften, das auch vor den letzten Saab Modellen keinen Halt macht. Car News China wäre nicht überrascht, wenn BAIC Händler als Extra Senova Neuwagen zum Saab veredeln würden.

In der Werbung und bei BAIC Händlern erscheinen Saab Motive wie der Ursaab im Showroom. Niemanden scheint der Missbrauch des Markennamen zu stören. Goldene Saab Schriftzüge auf Fake Saabs sind grausam. Die Saab AB, als Inhaber des Markennamens, könnte das unterbinden. Die Marke hat das nicht verdient.

Warum reagiert die Saab AB nicht? BAIC ist ein mächtiger Staatskonzern. Da kuschen sogar die tapfersten Schweden.

7 Gedanken zu „Fake Saabs in China

  • 25. Februar 2016 um 13:26
    Permalink

    Das sollte wirklich schleunigst unterbunden werden. Kann es sein das man bei Saab AB nichts davon weiß ?

    Antwort
    • 25. Februar 2016 um 18:17
      Permalink

      Die Saab AB wird darüber im Bilde sein, die Geschichte läuft nicht erst seit einigen Tagen. Scheinbar zieht man es vor nichts zu unternehmen.

      Antwort
  • 25. Februar 2016 um 16:06
    Permalink

    Leider haben die chinesen besser verstanden das saab was besonderes ist als die Schweden selbst….

    Antwort
  • 25. Februar 2016 um 16:20
    Permalink

    Nachtrag

    Man jann das auch anders sehen.
    Was dem deutschen sein Dacia mit renault technik ist, dass ist dem Chinesen sein Senova.
    Beim Dacia findet man auch überall Renault Logos.
    Was hätten wir uns hier gefreut wenn es einen Saab Ableger mit robuster Saab Technik für wenig Geld gegeben hätte. Und bestimmt hätten sich den die leute hier auch umgelabelt.
    Das da natürlich gegen Rechte verstoßen wird ist aber natürlich nicht gut..aber wenn es nur Zubehör teile aus dem handel sind. ..
    Und irgend wie ist es doch auch nett zu wissen das irgendwo auf der Welt immer noch Saabtechnik gebaut wird. Es zeigt wie gut sie war bzw. Ist.
    Ich wünsche dem chinesen beim fahren viel Spaß wenn er den turboschub eines b235r motors erlebt.
    Das grinsen im gesicht dürfte das selbe sein wie wir es hatten oder haben.

    Und nebenbei… kann man die Ersatzteile aus china nicht auch für unsere saabs nutzen?
    Also für motor und co. ?

    Antwort
    • 25. Februar 2016 um 18:18
      Permalink

      Ob BAIC die alten Motoren modifiziert hat wissen wir nicht. Es könnte sein, dass Teile baugleich sind. Aber macht das wirklich Sinn? Ersatzteile für Motoren gibt es auch hier ohne Probleme.

      Antwort
  • 18. Mai 2016 um 13:22
    Permalink

    BAIC Hat die Rechte der alten SAAB 9-5 und 9-3 gekauft, und ein neues Auto daraus gebaut. Es stecken jeder menge SAAB-technik darunter -Platform, Electronik, Motoren, Sicherheit. Die Firma darf die SAAB Marke in diesem Fall verwenden, da die Autos technisch-gesehen SAABs seien. Dass die BAIC Marke drauf steht deutet daraufhin, dass hier die SAAB Auto Marke nicht verwendet wird. Also, kein Plagiat. Die SAAB AB ist ja eine andere Firma, die seit den 1990-er nichts mit der Automarke und Firma zu tun hat, da dies GM gekauft hat. Also, ist dies erlaubt.

    Antwort
    • 18. Mai 2016 um 15:20
      Permalink

      BAIC hat die Plattform/Technologie von SAAB Automobile/GM gekauft, aber auf keinen Fall die Markenrechte, die sind zu 100% bei SAAB AB, von daher jede Werbung von BAIC mit dem SAAB Schriftzug ist illegal, oder die SAAB AB ist damit einverstanden, was mich wundern würde, denn SAAB AB hat mal gesagt, die Marke soll nur für in Schweden entwickelte und Produzierte Autos zur Verfügung stehen.

      Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen