Kantig, gut und ehrlich – Volvo 240 von 1983

Weniger kann durchaus mehr sein. Die Reduktion auf das Wesentliche hat ihren Reiz. Eine klare Reduktion würde dieser Volvo 240 bringen. Ein Auto wie das Schweden der 1980er Jahre. Nur nicht auffallen, nicht aus der Masse hervorstechen. Das hat definitiv seinen Charme. Man schwimmt damit konsequent entgegen dem Zeitgeist.

Schnörkellos - Volvo 240 Limousine
Schnörkellos – Volvo 240 Limousine

Volvo 240 Limousine

Die Volvo 200 Familie stellt das Langzeit Auto der Marke. Nicht nur was die Dauer der Produktion angeht. Von 1974 bis 1993 lief weltweit die Modellfamilie vom Band. Längst im Klassiker Segment angekommen, ist ein 240 immer noch alltagstauglich. Etwas Gefühl und ein regelmäßiger Blick auf die alte aber robuste Technik vorausgesetzt.

Ein typischer Schwedenimport

Regelmäßig entdeckt man in Schweden Fahrzeuge mit wenigen Kilometern. Oft werden sie weggestellt in einer Garage, wenn der Besitzer in das Alter kommt, in dem er nicht mehr fahren mag oder kann. Oder man vergisst den Volvo im Sommerhaus, wo er die letzten 20, 30 Jahre die wenigen Kilometer auf dem Tacho sammeln konnte.

Die in Holstein angebotene 240 Limousine wurde einst über Verdexa verkauft. Eine schwedische Handelsorganisation mit etlichen Volvo Autohäusern in Südschweden, die es schon längst nicht mehr gibt. Die Verdexa Betriebe wurden von Bilia übernommen, dem heute größten Volvo Händler in Schweden.

Warum dieser Volvo

Er könnte gefallen, denn er hat nur 25.000 Kilometer auf der Uhr. Für ein ausgewiesenes Langzeit Auto ist er höchstens mal eingefahren. Der Zustand ist, wenig überraschend, wie der eines Neuwagens. Er bietet nichts, was spektakulär wäre, oder die Limousinen in den Verdacht von Luxus bringen könnte.

Keine elektrischen Fensterheber, keine Klimaanlage. Die man, nebenbei erwähnt, in einem 240 auch nicht ernsthaft vermissen wird. Als Antrieb muss offensichtlich der kleine B21 Motor ausreichen. Nur 4 Gänge statt 5, kein Overdrive und natürlich auch kein Schiebedach. Selbstverständlich gibt es keine getönten Scheiben und keine Alufelgen. Die serienmäßigen Stahlfelgen stehen dem schwedischen Auto gut.

Dafür atmet jeder Zentimeter des alten Wikingers Qualität. Auf eine sehr lange Sicht, ohne Verfallsdatum. Qualität und Verzicht, also gibt es wenige Dinge, die kaputt gehen könnten, und ernsthaft für Frust sorgen würden. Exakt diese Mischung ist es, der diesen Volvo spannend macht. Dazu kommt noch der Zustand im Bereich des Jahreswagens, und spätestens hier könnte das Interesse der Fans einsetzen.

Mit Bildmaterial der Classic Cars GmbH

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.