Lynk 03 Limousine geht ab 16.400 € an den Start

Es gibt Neuigkeiten zum bevorstehenden Debüt der Lynk 03 Limousine. Spyshots, technische Daten, und ein agressiver Einstandspreis. Die Lynk 03 Limousine basiert auf der in Schweden entwickelten globalen CMA Plattform wie der neue Volvo XC40.

Die Serie könnte sehr nahe am Concept Car sein
Die Serie könnte sehr nahe am Concept Car sein. Bild: Lynk & Co

Technik und Design kommen zu weiten Teilen aus Göteborg. Die Produktion wird erst in China starten, eine Fertigung in Europa ist möglich. Im zweiten Halbjahr 2018 soll die sportliche Limousine von Lynk & Co in den Verkauf gehen. Der Einstandspreis für Frühbucher ist interessant, er soll nach chinesischen Quellen bei 16.400 € liegen. Allerdings setzt Lynk nicht in erster Linie auf das traditionelle Geschäft von Eigentum oder Leasing. Noch stärker als Volvo drängt die neue Marke in Richtung Flatrate.

Konventionell am Start

Der Lynk 03 startet in China überraschend konventionell. Nicht als Hybrid oder als Elektroauto, wie es für Europa oder die USA zu vermuten ist. Ein 1.5 Liter 3-Zylinder Motor, ein Bekannter aus dem Volvo Konzern Baukasten, sorgt für den Antrieb. Etwas befremdlich für eine Marke, die jung und innovativ sein möchte. Vor allem vor dem aktuellen Hintergrund, daß andere chinesische Hersteller ihren Abschied vom Benziner feiern. Das Staatsunternehmen BAIC stellt zum 1. August die Herstellung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor in den Pekinger Fabriken ein, und wird sich bis 2025 komplett von konventionellen Antrieben verabschieden.

Nach chinesischen Informationen leistet der Turbo-geladene Benziner 115 KW. Zur Wahl steht ein manuell geschaltetes 6-Gang Getriebe oder eine optionale Automatik mit gleich viel Fahrstufen. Die Abmessungen mit 4,639 mm Länge, einer Breite von 1,840 mm und einer Höhe von 1,460mm ordnen die Lynk 03 Limousine in der Mittelklasse ein. Der Radstand beträgt 2,730 mm.

Lynk 03 Spyshots bei Autoexpress

Das Design orientiert sich stark an dem Lynk 03 Concept. Autoexpress hat Berge von Spyshots veröffentlicht. Sie zeigen einen Innenraum, der aus einer Mischung von Volvo Elementen mit Geely Design besteht. Nicht unvertraut, gefällig, ohne Risiko und Extravaganz. Mit kleinen Abstrichen könnte das auch für das äußere Design gelten. Ob und wann die Lynk 03 Limousine nach Europa kommt ist im Moment ungewiss.

Ein Gedanke zu „Lynk 03 Limousine geht ab 16.400 € an den Start

  • 22. August 2018 um 13:05
    Permalink

    Ich finde der hat von Außen Ähnlichkeiten mit dem KIA Stinger oder?. Und schlau ist, wer NICHT nur auf Elektro setzt.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.