Lynk & Co Zero EV auf Hochgeschwindigkeit Testfahrt

Das elektrische SUV Coupe von Lynk & Co absolviert die ersten dynamischen Streckentests in China. Das Zero EV basiert auf der SEA Plattform, die zukünftig auch bei Volvo zum Einsatz kommen wird. Geely wird die Plattform auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen.

Lynk & Co Zero EV unterwegs auf der Teststrecke
Lynk & Co Zero EV unterwegs auf der Teststrecke

Die Entwicklungszeiten sind beeindruckend. 3 Monate nach Vorstellung des Concept Cars ist die Vorserien Produktion auf der Strecke und absolviert Hochgeschwindigkeit Tests. Weitere Tests im Klima und Windkanal folgen. Mitte nächsten Jahres startet die Produktion. Im letzten Quartal 2021 wird Lynk & Co Zero dann zu kaufen oder abonnieren sein.

Die Geely Entwickler legen Wert auf Handling bei hohen Geschwindigkeiten, Lynk & Co Zero beschleunigt von 0 auf Tempo 100 in unter 4 Sekunden. Das SUV Coupe verfügt über eine Luftfederung, und einige Merkmale, über die der Hersteller berichtet, sind bemerkenswert.

Der 800 Volt Akku soll eine Lebensdauer von 2 Millionen Kilometern haben. Während der ersten 200.000 Kilometer soll es zu keiner Leistungsverschlechterung kommen. Lynk & Co Zero EV beschleunigt selbst dann in einer Zeit von unter 4 Sekunden von 0 auf 100, wenn der Ladezustand des Akkus niedrig ist. Die Gewichtsverteilung beträgt exakt 50 : 50, das Fahrzeug ist perfekt ausbalanciert und hat einen niedrigen Schwerpunkt.

Die SEA Architektur ist so ausgelegt, dass das Fahrzeug auch nach der Produktion permanent OTA Updates erhält und so immer wieder verbessert wird. Das SEA OS steht auch externen Entwicklern offen, die zusätzliche Anwendungen für das Fahrzeug entwickeln können.

Es ist möglich, dass Geely das SUV Coupe auch in Europa anbieten wird.

Mit Bildmaterial von Geely

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.