Marktstart für den neuen Lynk & Co 06 – das Einstiegsmodell

Das bisher kleinste Modell von Lynk & Co ist seit letztem Sonntag in China verfügbar. Damit hält der Hersteller seine Palette an Hardware Angeboten aktuell – und interessant. Wobei man über mangelndes Interesse bisher nicht klagen konnte. Die Nachfrage ist hoch, im Schnitt wächst die Marke von Monat zu Monat um mehr als 10 %. Trotz Corona.

Lynk & Co 06 ist seit Sonntag in China verfügbar
Lynk & Co 06 ist seit Sonntag in China verfügbar

Die offizielle Zielgruppe der Marke ist die Generation Z. Ein sehr junges Publikum, das nach 1995 auf die Welt gekommen ist. Bisher geht die Rechnung auf. Lynk & Co liefert Online Hardware, verkauft damit ein digitales Lebensgefühl und Mobilität als Dienstleistung. Der Lynk & Co 06 ergänzt mit seinem sportlich – kompakten Auftritt die bekannte Palette.

Wie zuvor positionieren Volvo und Geely ihr gemeinsames Baby im Premium Bereich.

Das Einstiegsmodell ist, wie alle anderen Fahrzeuge des Herstellers auch, leicht zu individualisieren
Das Einstiegsmodell ist, wie alle anderen Fahrzeuge des Herstellers auch, leicht zu individualisieren

In der Länge misst Lynk 06 4,34 Meter, in der Breite 1,82 und in der Höhe 1,62 Meter. Damit ist der kleinste der Marke aber immer noch 10 Zentimeter länger als zum Beispiel ein VW T-Roc. Lynk 06 überragt den VW um 10 cm, der Auftritt ist aber dennoch sehr dynamisch. Nach ersten Bildern zu urteilen ist die Qualität und Gestaltung des Innenraums dem des T-Roc überlegen.

Zum Marktstart stehen 5 verschiedene Versionen zur Verfügung. Die Technik stammt wie immer aus dem Baukasten von Volvo. Es gibt einen Plug-in-Hybrid und eine Mild Hybrid Version. Der 48 Volt Mild-Hybrid hat eine Systemleistung von 190 PS, der Plug-in-Hybrid wird mit 177 PS zuzüglich 82 PS aus dem Elektromotor angegeben.

Hier die Mild-Hybrid Version
Hier die Mild-Hybridversion

Premium zu volkstümlichen Preisen

Die Technik orientiert sich am XC40 von Volvo, nicht so die Preise. Obwohl Lynk & Co in China als High End Marke aus dem Geely Konzern gilt, bleiben die Preise nach europäischen Empfinden volkstümlich.

In China, dem bisher einzigen Markt, startet Lynk 06 ab umgerechnet 15.000 €, das Spitzenmodell ab 19.700 €. Es stehen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sein Modell zu individualisieren. Entsprechend flexibel ist die Gestaltung der monatlichen Flatrate.

Der Erfolg gibt der Strategie von Lynk & Co recht. In den ersten 8 Monaten wurden 87.192 Fahrzeuge neu zugelassen. Die durchschnittliche Wachstumsrate pro Monat liegt bei 11,5 %. Von Corona und einer möglichen Krise keine Spur.

Mit Bildmaterial von Lynk & Co

One thought on “Marktstart für den neuen Lynk & Co 06 – das Einstiegsmodell

  • 8. September 2020 um 16:19
    Permalink

    Flottes Design! Gefällt mir auf Anhieb – bitte nach Deutschland bringen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.