Neuzulassungen – Volvo Cars Nordamerika mit bestem Ergebnis seit 2004

Die Zeiten sind schwierig. Aber Volvo Nordamerika trotzt dem Trend und fährt im September 2020 das beste Ergebnis seit dem September 2004 ein. Eine historische Marke, und eine Bestätigung für die Produktpalette. Denn Volvo liefert das, was sich amerikanische Konsumenten wünschen.

Volvo Cars USA mit bestem Ergebnis seit 2004

Im Detail konnte Volvo Cars USA im September 10.274 Fahrzeugen an den Mann oder die Frau bringen. Ein zweistelliges Plus von 10,2 % im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das 3. Quartal 2020 endete daher in den USA mit einem Zuwachs von 11, 1 %. Das ist erfreulich, denn die Zahlen der Mitbewerber lesen sich weniger gut. Volvo konkurriert in den USA vor allem mit deutschen Marken, und deren Zahlen sind tief rot.

Volkswagen kommt mit einem Minus von 7,6 % im dritten Quartal noch relativ glimpflich davon. Dramatisch blutrot geht es für andere Marken aus. BMW meldet ein Minus von 16,2 %, die Marke Mini von 11,9 %. Beim bayerischen Mitbewerber aus dem nahen Ingolstadt sieht es nicht freundlicher aus. Audi fuhr im 3. Quartal mit einem Minus von 16 % weiter im Krisen Modus. Nur Porsche konnte aus deutscher Sicht punkten. Ein Plus von 5 % zeigte zum ersten Mal in diesem Jahr ein Quartal mit einem positiven Abschluss für die Stuttgarter.

Der Volvo XC40 zieht auch in Nordamerika. Dem SUV verdankt Volvo den starken Zuwachs und die Ausnahmestellung der Schweden am Markt. Ein 18 % Plus des kompakten Volvo im Jahresvergleich spricht eine deutliche Sprache. Der Trend hin zum SUV ist weiter ungebrochen, Volvo verdankt dieser Fahrzeuggattung rund 70 % seiner Verkäufe in den USA.

Über das ganze Jahr gerechnet liegt der schwedische Hersteller in den Vereinigten Staaten noch mit einem leichten Minus von 4,9 % hinter dem Vorjahr zurück.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.