Polestar 2 OTA Updates laufen – Expansion auf neue Märkte

Nicht ohne Probleme lief die Markteinführung von Polestar 2. Es gab Rückrufe, nicht alle Features funktionierten von Anfang an. Die OTA Updates, Software Aktualisierung über das Web, scheinen jetzt auf einem guten Weg zu sein. In Schweden und in Norwegen wurden sie schon erfolgreich bei Kundenfahrzeugen eingesetzt.

Polestar 2 - OTA Updates laufen in Schweden und Norwegen
Polestar 2 – OTA Updates laufen in Schweden und Norwegen

Und auch im nächsten Jahr wird es der Polestar Mannschaft nicht langweilig werden. Die Expansion in neue Märkte steht auf der Agenda.

Dänemark – Finnland – Österreich

Einfach war der Start von Polestar in Europa nicht. Aber man hat die Herausforderungen gemeistert und nimmt für 2021 neue Märkte ins Visier. Die Planungen sind in einem fortgeschrittenen Stadium und 3 Länder sollen neu erschlossen werden. Finnland, Dänemark und Österreich stehen offiziell fest. Alles kleinere Märkte und zumindest in Dänemark gibt es eine hohe Elektroauto Affinität.

Allerdings gibt es dort ab 2021 auch dramatisch höhere Abgaben für Neuwagen. Tatsächlich wäre man mit einem Marktstart 2020 besser beraten gewesen.

OTA Updates funktionieren

Gute Nachrichten gibt es für Polestar 2 Besitzer in Schweden und Norwegen. Die angekündigten Softwareupdates über das Web (OTA) funktionieren. Bei einer kleinen Anzahl von Fahrzeugen wurden sie bereits durchgeführt berichtet CarUp.

Kunden, deren Fahrzeuge ein Update erhalten haben, werden separat per Mail über die Vorgehensweise informiert. Polestar startet bewusst mit Updates für eine kleine Zahl von Fahrzeugen.  Die Anzahl wird kontinuierlich erhöht. Bisher seien alle Rückmeldungen der Kunden positiv gewesen, berichtet der Hersteller.

Mit Bildmaterial von Polestar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.