Positiv – Volvo Ergebnis 1. Halbjahr 2014

Aus Schweden, konkret aus Göteborg, kommen erfreuliche Nachrichten. Die Volvo Car Group teilt für das erste Halbjahr 2014 ein positives Ergebnis mit. Der Autohersteller kann ein operatives Ergebnis von 132.24 Millionen € einfahren.

Volvo V70
Volvo V70

Der weltweite Absatz stieg im ersten Halbjahr auf 229.013 Fahrzeuge, im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 209.117 Einheiten. Mit dem starken Anstieg an verkauften Fahrzeugen um 9.5% wuchs auch der Umsatz von 6.16 Milliarden € auf 7.08 Milliarden €. Während im ersten Halbjahr des Vorjahres noch ein Verlust von 85.04 Millionen € in den Büchern stand, wird 2014 ein Nettogewinn von 58.47 Millionen notiert.

Volvo kommt aus dem Tal der Tränen, das ist klar. Rote Zahlen, Zweifel an der Zukunftsfähigkeit. Volvo, so die Meinung, sei zu klein um zu überleben. Mittlerweile hat sich die Situation verbessert. Die SPA Plattform, modular und zukunftsorientiert, geht in Serie. Alle neuen Volvos, mit Ausnahme des V40, werden in Zukunft darauf basieren. Eine  neue 4-Zylinder Motorenfamilie wird in Zukunft Volvos emissionsarm, manchmal mit Turbo und Kompressor aufgeladen, in die Zukunft fahren.

Das Volvo Ergebnis für das erste Halbjahr 2014 gibt Hoffnung für Fans der Marke. Die positive Entwicklung soll weitergehen, Volvo rechnet mit einem Absatzplus von 10 % in diesem Jahr. Trotzdem, es ist zu früh um den Champagner kalt zu stellen. Es liegt noch ein langer Weg vor den Schweden.

Die komplette Produktpalette muss in den nächsten Jahren erneuert werden. Eine große Herausforderung. In der Heimat gilt der kommende Volvo XC90 als Ödesbil. Ein Schicksalsauto, an dem sich die weitere Entwicklung der Marke entscheiden wird. In wenigen Tagen wird es so weit sein. Volvo enthüllt den neuen XC90. Was immer auch kommt, es bleibt aufregend und spannend.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.