Power-swap – Geely Technologie arbeitet am Elektroauto mit Wechselakku

Der Wechselakku für Elektroautos gilt in Europa und den USA als tot. In China aber ist er Trend. Elektroauto Hersteller Nio tut es, und wechselt den Akku in gerade mal 3 Minuten. Geely Technologie arbeitet jetzt ebenfalls an der Perfektionierung dieser Technik. Interessant, denn was bei der Geely Technologie Group zur Serie reift, das könnte eines Tages auch Volvo und Polestar zugutekommen.

Erste Station für Akkutausch von Geely Technologie
Erste Station für Akkutausch von Geely Technologie

Erste Wechselakku Station in Chongqing

Am 16. September nahm die Geely Technologie Gruppe, ein Unternehmen der Geely Holding, die erste Akkuwechsel Station in Chongqing in Betrieb. Für Geely ist die Stadt ein großes Versuchsfeld. Zum Jahresende soll die Zahl der Wechselstationen auf 35 angewachsen sein.

1000 Akkuwechsel am Tag

Die Kapazität der Station wird mit 1000 Akkuwechseln pro Tag angegeben. Station, Cloud und Elektroauto stehen in einem permanenten Austausch. Ein hocheffizientes Löschsystem springt ein, falls ein Akkusystem durch Fehlfunktion in Brand geraten sollte. Die Zahl der Stationen soll kontinuierlich wachsen. 100 bis Ende 2021, mehr als 200 bis 2023.

Vollautomatisches Akkutausch Modul
Vollautomatisches Akkutausch Modul

Bisher sind alle Initiativen mit Wechselakku Systemen bei Elektroautos gescheitert. Dabei könnten der Einsatz dieser Technik die gravierendsten Nachteile der rein elektrischer Antriebe wett machen. Die Ladezeit wäre kein Thema mehr und auch die Frage des Schnellladens träte in den Hintergrund. Eine langsame Ladung in einer Akkufarm, vor der Auslieferung, wäre ein Plus für die Langlebigkeit der Stromspeicher.

Geely sieht, durch die modulare Bauweise seiner Fahrzeuge, viele Einsatzmöglichkeiten. Vorsorglich hat das Unternehmen schon mal den Bau von 1000 Akkuwechsel Stationen landesweit angekündigt.

Mit Bildmaterial der Geely Technologie Gruppe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.