Saab ist zurück… (im Motorsport)

Die Monate bis zum Start der schwedischen Tourenwagenmeisterschaft waren für Saab Fans nicht einfach. Richard Göransson, erfolgreichster Fahrer auf einem Saab 9-3 STCC 2015, wechselte zu Polestar Cyan Racing. Ärger noch, Team Tidö holte die Saab Fahne ein und beschloss der laufenden Saison fern zu bleiben.

STCC 2016, Saab 9-3 Flash Engineering. Photo Credit Daniel Ahlgren
STCC 2016, Saab 9-3 Flash Engineering. Photo Credit Daniel Ahlgren

Damit nicht genug an schlechten Nachrichten. Saab Team Nummer 2, PWR Racing von Peter (Poker) Wallenberg, tat das Unbegreifliche und wechselte die Marke. Ausgerechnet die Wallenbergs, die Familie die wie keine andere in Schweden für den Namen Saab steht, fährt in der neuen Saison unter der Seat Flagge. Verstehen muss man das nicht, Saab ist immerhin nationales Kulturgut und eine Frage der Ehre für viele Fans. Nur vielleicht so viel: Das Verhältnis der Wallenbergs und ihrer Stiftung zu den neuen Besitzern der alten Saab Fabrik in Trollhättan soll nicht besonders entspannt sein.

Weil Saab aber eben Motorsport ist, Schweden ohne Saab nicht sein kann, kam die Erlösung in der quasi letzten Minute. Die schwedische Motorsport Legende Jan (Flash) Nilsson aus Karlstad lässt mit Flash Engineering Saabs über die Rennstrecken fliegen. Die jungen Talente Reuben Kressner (20) aus Stockholm und Linus Ohlsson (25) aus Jönköping, unterstützt von Björn Wirdheim (36) rücken den Routiniers mit dem Saab 9-3 STCC auf das Blech.

STCC Skövde, Race 1
STCC Skövde, Race 1

Das erste Rennen der neuen Saison am heutigen Sonntag auf dem Flugfeld in Skövde war ein guter Auftakt für Saab. Erster Lauf, erster Podestplatz. Linus Ohlsson fuhr hinter den Polestar Volvo Piloten Robert Dahlgren und Scott Mclaughlin auf Platz 3. Kollege Reuben Kressner konnte Platz 6 für sich und seinen Saab 9-3 STCC verbuchen.

Im zweiten Rennen war für die Saabs von Flash Engineering bereits in Runde 5 Schluß. Ohlsson und Kressner kollidierten mit den Volvos von Mclaughlin und Dahlgren.

Schade, denn der erste Lauf hatte das Potential von des Saab Teams aufgezeigt. Ein guter Einstieg, ein verpatzter zweiter Lauf. Aber die Saison ist noch jung und Saabs jagen weiter über schwedische Rennstrecken.

4 thoughts on “Saab ist zurück… (im Motorsport)

  • Hallo in die Runde, hat das neue Team auch einen eigenen YouTube Kanal? Hatte mich schon gewundert warum ich bei PWR Racing Seat sehe!

    Antwort
    • YouTube und Twitter werden nach unserer Recherche nicht gepflegt, die Einträge sind von 2012. Aktuell ist die Facebook Seite von Flash Engineering.

      Antwort
  • Sehr schön! Und dann auch gleich den 3. Platz. Guter Einstieg, ich drücke weiter die Daumen. Und die Wallenberg´s hatten ja wohl alle Chancen der Welt für Saab etwas zu tun.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.