Schwedenversicherung startet im April

Volvo
Volvo

Mit der „Schwedenversicherung“ beginnt für Volvo Car Germany, seine Handelsorganisation und die Kunden der schwedischen Premiummarke ab April 2016 auf dem deutschen Markt ein neues Kapitel im Bereich Autoversicherung.

Dann startet die Arbeit der VCIS Germany GmbH (Volvo Car Insurance Services), die Volvo zusammen mit den Spezialisten der AVS Automotive VersicherungsService GmbH (Rüsselsheim), Tochter der Maiden Rückversicherungs-Holding (NASDAQ: MHLD), aktuell neu gegründet hat.
Das Joint Venture hat seinen Sitz bei Volvo in Köln-Deutz und wird die umfangreichen Leistungen für seine Kunden zukünftig in enger Kooperation mit der Allianz Versicherungs-AG anbieten. Ansprechpartner und Berater vor Ort sind für die Kunden die Volvo Vertriebspartner, die dabei von einem exklusiven Außendienst-Team unterstützt werden. Geschäftsführer der VCIS Germany GmbH sind Susan Sahl Poynor, Managing Director der AVS Automotive VersicherungsService GmbH, und Thomas Mengelkoch, Direktor Finanzen der Volvo Car Germany GmbH.

Mit der Einführung der neuen Schwedenversicherung bringt der deutsche Importeur der schwedischen Automobil-Premiummarke sein Dienstleistungsangebot bei der Autoversicherung auf ein neues Niveau und stellt damit binnen weniger Monate bereits sein drittes Projekt vor, das den Kunden die Nutzung eines Volvo erleichtern soll – und das zu höchst wettbewerbsfähigen Rahmenbedingungen.

Das Leistungsangebot des Versicherungsservices umfasst unter anderem die Volvo Auto Versicherung in Kooperation mit der Allianz Versicherungs-AG und im gewerblichen Bereich die Autoversicherung im Rahmen des „Schwedenleasing – Full Service Mobility“. Die Summe aller Angebote sorgt für eine weitere Steigerung der Kundenloyalität und Kundenzufriedenheit, bei Volvo traditionell immer auf sehr hohem Niveau, und bringt durch eine Markenwerkstatt-bevorzugte Schadensteuerung gleichermaßen auch dauerhafte Vorteile für die Volvo Vertragspartner.

„Für die Kunden sollen der Besitz und die Nutzung eines Volvo ein in jeder Hinsicht besonders positives Erlebnis sein. Das schließt im Falle eines Unfalls auch die anschließend notwendige, professionelle Unfallinstandsetzung mit ein“, sagt Thomas Bauch, Geschäftsführer Volvo Car Germany. Und er erklärt weiter: „Der Hersteller hat hierfür die standardisierten Reparaturmethoden, ebenso eine hochqualifizierte Ausbildung der Techniker gepaart mit dem fachgerechten Einsatz von Spezialwerkzeugen im Markt. Mit dem Angebot der eigenen Versicherung wird gewährleistet, dass ein von einem Unfall betroffener Volvo auch nach der Reparatur ein vollwertiges und funktionierendes Fahrzeug ist. Sicherheit steht bei Volvo stets an erster Stelle, das schließt die Werkstattleistungen selbstverständlich mit ein.“

Nach der „Schwedenflotte – Mobilität von Volvo“, die seit Sommer des vergangenen Jahres auf dem Markt ist und individuelle Mobilitätsangebote bei Autovermietung und Car Sharing beinhaltet, sowie der Vorstellung des „Schwedenleasing – Full Service Mobility“, das seit Jahresbeginn ein Full-Service-Leasing speziell für Gewerbekunden anbietet, ist die Schwedenversicherung der dritte Baustein von Volvo, um neue Kunden zu gewinnen und allen Käufern eines Pkw der Marke ein attraktives Dienstleistungs-Umfeld für die Fahrzeugnutzung zu bieten. Dabei stehen stets die individuellen Wünsche der Kunden im Mittelpunkt, deren Anforderungen werden von Volvo Car Germany zusammen mit spezialisierten Unternehmen erfüllt.

Geschäftsführer Thomas Bauch: „Individualität und Leistungen auf Premium-Niveau sind das, was die Kunden von Volvo erwarten. Diese Wünsche erfüllen wir mit innovativen, einzigartigen Automobilen und jetzt auch mit unseren vielfältigen Dienstleistungen. Somit sind wir in der Lage, alles aus einer Hand anbieten zu können. Um unser Angebot in allen Bereichen und das hohe Niveau langfristig zu gewährleisten, suchen wir uns die richtigen Partner aus und führen die Zusammenarbeit in einem Joint Venture zusammen. Mit der AVS Automotive VersicherungsService GmbH und der Allianz Versicherungs-AG haben wir ab sofort zwei Unternehmen an unserer Seite, die seit vielen Jahren zu den anerkannten und verlässlichen Branchenführern gehören.“

„Der Erfolg von Versicherungsprogrammen beginnt mit der konsequenten Umsetzung im Autohaus. Mit einem exklusiven Außendienst-Team vor Ort bieten wir Volvo und der Handelsorganisation ganzheitliche Produkt- und Vertriebskonzepte für die Vermittlung von Kfz-Versicherungen. Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Integration in die Markenwelt von Volvo durch die Entscheidung zur Gründung eines gemeinsamen Joint Ventures“, sagt Susan Sahl Poynor, Managing Director AVS Automotive VersicherungsService GmbH.

„Wir werden mit Volvo eng bei der Bewertung von Sicherheitspotentialen der Volvo Fahrerassistenzsysteme auf das Unfallgeschehen zusammenarbeiten. Unser gemeinsames Ziel sind optimierte Mobilitätsprodukte für den Kunden. Deshalb freut es mich, dass wir jetzt unsere Vertriebskraft bei Versicherungslösungen bündeln“, sagt Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen