Sorgen bei Volvo in Skövde – in Zukunft Elektromotoren?

Die Sorgen in Skövde nehmen zu. Die Zukunft der Motorenfabrik von Volvo ist unsicher. Letzte Woche ging der Beschluss über die Zusammenarbeit von Daimler und Geely durch die Presse. Das Handelsblatt berichtete als erster über das bis dahin geheime Projekt. Der Stuttgarter Konzern und die Volvo Mutter wollen ab 2024 zusammen Verbrennungsmotoren in China bauen.

Montagelinie für Volvo Motoren in Skövde - wie lange noch?
Montagelinie für Volvo Motoren in Skövde – wie lange noch?

Für Mercedes, Geely, aber auch für Volvo und Lynk & Co. Eventuell, und das ist offen, auch für Lotus. Alles was 4 Zylinder hat, und was mit einem Hybrid Antrieb zusammenhängt, soll dann aus der Volksrepublik kommen. Das trifft Skövde und die Zukunft der 1.500 Mitarbeiter hart. Momentan baut man noch Diesel und Benzinmotoren. Die Frage ist aber wie lange noch?

Rettet der Elektromotor Skövde?

Eine Hoffnung soll der Elektromotor sein. Da Volvo immer elektrischer wird, wird auch der Bedarf an den Motoren steigen. Vor einigen Wochen weihte der Hersteller ein neues Labor für Elektromotorenentwicklung in Shanghai ein. Gleichzeitig legte man Wert auf die Feststellung, dass die Federführung der Motorentwicklung immer noch in Schweden liegen würde.

Denn Volvo setzt zukünftig auf E-Motoren, die man selbst konzipiert hat und in Eigenregie herstellt. Vorbild ist Pionier Tesla, der über eine hohe Fertigungstiefe verfügt. Im ersten Elektroauto der Marke, dem Volvo XC40 P8 Recharge, kommen noch Motoren zum Einsatz, die man bei Valeo-Siemens zukauft. Zukünftig sollen Volvo Elektroautos von Motoren “Made by Volvo” angetrieben werden.

Hoffnung auf die Produktion macht sich jetzt die Belegschaft in Skövde. Noch hat Volvo nicht verkündet, wo man die neue Generation von Antrieben bauen wird. Während dessen schwankt man im Motorenwerk nervös zwischen Hoffnung und Verzweiflung, wie P4 Skaraborg berichtet. Ob eine Vergabe der Herstellung nach Skövde in der Lage wäre alle rund 1.500 Arbeitsplätze zu sichern bezweifeln aber selbst die Optimisten vor Ort. Elektromotoren sind weniger komplex herzustellen als Verbrenner.

Der langjährige Volvo Standort müsste sich dann neu ausrichten und andere Geschäftsfelder im Konzern suchen, um seine Zukunft zu sichern.

Mit Bildmaterial von Volvo Cars

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.