Spy Shot – Neuer Mini Cooper SE 2022

Chinesische Medien haben Bilder veröffentlicht, die einen neuen Mini Cooper SE zeigen könnten. Im direkten Vergleich mit dem aktuellen Modell gibt es behutsame Änderungen. Dass der neue elektrische Mini in China fotografiert wurde, überrascht nicht. Denn er wird immer internationaler.

Spy Shot Mini Cooper SE
Spy Shot Mini Cooper SE

Trotz starker Tarnung zeigen die Bilder Änderungen am Heckabschluss und ein verändertes Design der Außenspiegel und ihrer Befestigung, die nicht mehr auf der Türe sitzt. Davon abgesehen behält die neue Generation, sofern es sich darum handelt, ihr einzigartiges Design.

Mit der neue Mini Generation schreitet auch die Internationalisierung der Marke voran. Der Mini der Zukunft wird nicht mehr nur vorwiegend in Großbritannien und bei Nedcar in den Niederlanden hergestellt. In einem Joint Venture mit Great Wall Motors soll er ab 2022 auch in China produziert werden, der Auftragsfertiger Nedcar ist sowieso nur eine Zwischenlösung.

Mini wird Teil des BMW Produktionsnetzwerks

Kommt ein harter Brexit, dann sind weitere Standorte möglich, darunter vor allem deutsche BMW Werke. Ab 2024 ist Leipzig als Standort für die Mini Produktion eingeplant. Die BMW-Einser Serie und der Mini Countryman basieren als Fahrzeuge mit Frontantrieb auf dem gleichen Baukasten, das macht eine Produktion auf demselben Band möglich.

Als weiterer Standort der Zukunft wäre Regensburg möglich. Das Werk kann auch Kompaktwagen von BMW bauen, damit auch den Mini. Da beide deutsche Standorte auf Elektromobilität hochgerüstet werden, und aus Mini langfristig eine reine Elektroauto Marke werden soll, spricht vieles für eine zukünftige deutsche Mini Produktion.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.