Ubers autonomer Volvo Truck. Video.

Der 20. Oktober 2016 könnte ein historischer Tag gewesen sein. Ubers autonomer Volvo Truck lieferte 50.000 Dosen Budweiser von der Brauerei in Fort Collins über die Interstate 25 nach Colorado Springs. Eventuell geht diese Fahrt in die Geschichtsbücher ein. Denn es war die erste kommerzielle Tour eines autonomen Trucks.

ubers-autonomer-volvo-truck

Der Volvo Truck ist autonom nach Level 4. Die Strecke ab der Brauerei bis zur Interstate wurde von einem Mitarbeiter der Spedition Otto gefahren. Dann übernahm der Computer und steuerte die Lieferung in das 120 Meilen entfernte Colorado Springs. Der Fahrer konnte es sich während dessen in der Kabine bequem machen.

Autonomes Fahren reif für kommerzielle Nutzung

Die zusätzliche Ausrüstung des Uber Volvo Trucks, sie ist 30.000 US Dollar wert, besteht aus 3 Lidar Laser Detektoren, Radar in den Stoßfängern, und einer hoch auflösenden Kamera hinter der Windschutzscheibe. Die Technik ist reif für den kommerziellen Einsatz, auch wenn auf absehbare Zeit ein Fahrer immer mit an Bord sein muss. Ubers autonome Technologie ist in jedem Truck mit automatischem Getriebe einsetzbar.

Uber verspricht einen Gewinn an Sicherheit und eine Entlastung des Fahrers, der weiter die Innenstädte und Industriegebiete selbst ansteuern muss. Bis zum Level 5, dem vollautonomen Fahren ohne Mitarbeiter an Bord eines LKW, wird noch etwas Zeit vergehen.

Autonomes Fahren ist eines der interessanten Zukunftsthemen. Spannend im PKW, noch spannender im LKW. Autonome Trucks, die miteinander kommunizieren, können effektiver gesteuert werden, sie können umweltfreundlicher unterwegs sein. Was macht der Fahrer auf dem Highway im Level 4 Truck? Im Fall des Mitarbeiters der Spedition Otto machte er – Yoga.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.