Volvo erwartet 2015 Wachstum & Profitabilität

Die Volvo Car Group erwartet für das laufende Jahr 2015 ein weiteres Absatzplus und eine nochmals verbesserte Profitabilität. Das anhaltende Wachstum in China und Europa sowie eine Erholung des US-Marktes werden daran einen entscheidenden Anteil haben.

Volvo S60 Cross Country. Bild Volvo Cars
Volvo S60 Cross Country. Bild Volvo Cars

Nachdem im vergangenen Jahr 2014 mit einem Zuwachs von 8,9 Prozent auf 465.866 verkaufte Fahrzeuge ein neues Allzeithoch erzielt wurde, soll der weltweite Pkw-Absatz des schwedischen Automobil-Premiumherstellers im laufenden Jahr 2015 aufgrund der grundsätzlichen Marktentwicklung und der Einführung des neuen Volvo XC90 erstmals auf rund 500.000 Einheiten steigen. Unterstützt von einem vorteilhaften Wechselkurs, wird der erneute Verkaufsrekord nochmals die Profitabilität erhöhen. Bereits 2014 stieg das Betriebsergebnis von 1,92 Milliarden (rund 203,39 Millionen Euro) auf 2,25 Milliarden Schwedische Kronen (rund 238,24 Millionen Euro).*

„Wachstum und nachhaltige Profitabilität werden Volvo auch 2015 prägen. Die Auslieferung des neuen Volvo XC90 an die ersten Kunden wird uns einen zusätzlichen Schub verleihen. Das Auto ist schon jetzt ein voller Erfolg: Rund 17.000 Bestellungen sind bereits eingegangen und damit ein Drittel des erwarteten Jahresabsatzes“, erläuterte Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group, am Donnerstag bei der Vorstellung der Jahresergebnisse in Stockholm.

Der neue Volvo XC90 basiert auf der neu entwickelten skalierbaren Produkt-Architektur (SPA), die die Fahreigenschaften verbessert und den Designern zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet. SPA dient als Plattform für alle neuen Volvo Modelle, was die Kosten senkt und so die Produktivität und Profitabilität erhöht. Die zweite Modellgeneration des Volvo XC90 fährt darüber hinaus mit den effizienten Drive-E Motoren und einer breiten Palette hochmoderner Assistenzsysteme vor, darunter einigen Weltneuheiten.

„Die mit unseren Modellen und der innovativen Technik eingeschlagene Richtung stimmt mich äußerst zuversichtlich. Ebenso wichtig ist jetzt, dass all unsere künftigen Entwicklungen auf stabilen Finanzen aufbauen“, so Samuelsson. „2014 haben wir bewiesen, dass wir unser Ergebnis verbessern können – trotz unvorteilhafter Wechselkursschwankungen. Wir haben hervorragende Fahrzeuge entwickelt, weiter in den Ausbau der Modellpalette investiert und die Kosten gesenkt. Diesen Kurs werden wir auch in den kommenden Jahren fortsetzen.“

Volvo Cars will langfristig seine Rolle als weltweiter Premium-Hersteller ausbauen. Durch die Erneuerung der kompletten Modellpalette innerhalb der nächsten fünf Jahre soll sich der Absatz bis zum Jahr 2020 auf rund 800.000 Fahrzeuge weltweit verdoppeln – bei anhaltend steigender Profitabilität.

Detaillierte Informationen zum Jahresergebnis der Volvo Car Group finden sich im Finanzbericht 2014. Neben ausführlichen Finanzzahlen enthält dieser unter anderem Informationen zur Entwicklung von Volvo auf den verschiedenen Märkten. Der vollständige Bericht kann hier heruntergeladen werden: FinancialReport2014

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen