Volvo Erfolg beim SchwackeMarkenMonitor 2016

Volvo hat seinen Vorjahreserfolg beim SchwackeMarkenMonitor wiederholt – und sich dabei gegenüber 2015 ein weiteres Mal deutlich verbessert: Mit der Gesamtnote 2,31 bleibt die schwedische Premium-Marke in Sachen Händlerzufriedenheit die beste Marke in der Klasse der „kleinen Importfabrikate“.

Volvo Logo
Volvo Logo

Dabei zeigen sich die deutschen Volvo Partner noch einmal spürbar zufriedener als im Vorjahr, als sie die Note 2,49 vergaben. Im Gesamt-Ranking aller bewerteten Hersteller und Importeure klettert Volvo von Platz sieben auf Rang drei. Die besonders nachhaltige Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Volvo und dem Handel wurde außerdem mit der Verleihung des Nachhaltigkeitspreises 2016 gewürdigt.

Seit fast 20 Jahren beleuchtet der SchwackeMarkenMonitor die Beziehung zwischen den Vertragspartnern und Herstellern und liefert damit einen wichtigen Gradmesser für den Automobilhandel: Je zufriedener die Händler sind, desto engagierter treten sie für ihre Marke ein.

Die deutschen Volvo Vertragshändler erkennen 2016 gegenüber dem bereits hohen Niveau des Vorjahres noch einmal spürbare Fortschritte. Während die Zufriedenheit mit „Produkt und Marke“ mit der Note 1,91 erneut einen Top-Wert erreicht, zeigten sich die Händler vor allem mit dem Gebrauchtwagen-Geschäft (Note 2,58, plus 0,44 Punkte), dem Bereich After Sales (Note 2,13, plus 0,44 Punkte) und der Rendite (Note 2,69, plus 0,31 Punkte) nochmals deutlich zufriedener. Gute Noten vergaben sie auch für die Vertriebspolitik (Note 2,39, plus 0,17 Punkte) sowie für die Netzpolitik und die allgemeine Zusammenarbeit (Note 2,34, plus 0,19 Punkte).

Die Beziehung zwischen Händlern und Hersteller fällt bei Volvo so nachhaltig aus wie bei keiner anderen Marke. Die Marktforscher haben untersucht, wie sich die Gesamtzufriedenheit gegenüber dem Vorjahr und dem Vor-Vorjahr entwickelt hat und wie groß die Differenz zwischen der „gefühlten Zufriedenheit“ und dem gemessenen „Zufriedenheitsindex“ ausfällt. Aus diesen Werten und der Gesamtzufriedenheit ergibt sich ein Indexwert, der bei Volvo 58,14 von 100 Punkten erreicht und so hoch liegt wie bei keiner anderen Marke: Das bedeutet Platz eins im Nachhaltigkeits-Ranking 2016.

„Die Bestätigung unseres Vorjahreserfolgs im SchwackeMarkenMonitor zeigt, dass wir kontinuierlich, nachhaltig und erfolgreich mit unseren Partnerbetrieben in Deutschland zusammenarbeiten“ sagte Thomas Bauch, Geschäftsführer der Volvo Car Germany GmbH, bei der Entgegennahme der Auszeichnung. „Wir konnten bei Produkt und Marke das herausragende Niveau des Vorjahres wiederholen und uns in allen weiteren Bereichen verbessern. Es sind sehr spannende Zeiten für Volvo: Mit der Volvo Retail Experience haben wir erst vor kurzem eine neue Gestaltungsrichtlinie für die weltweiten Händlerbetriebe eingeführt und mit unseren neuen Modellen Volvo XC90, Volvo S90 und Volvo V90 läuten wir derzeit bei Produkt und Technik eine neue Ära für unsere Marke ein. Umso mehr freuen wir uns über die Ergebnisse im SchwackeMarkenMonitor 2016. Sie zeigen, dass Händler und Marke in Deutschland an einem Strang ziehen und von den gemeinsamen Zielen überzeugt sind.“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.