Volvo & Geely – SUV auf CMA Plattform 2016

Die Fans warten auf den Volvo XC40, der auf der CMA Plattform aufbaut. Ein erstes SUV auf der neuen, von Volvo und Geely gemeinsam entwickelten Basis, wird 2016 auf den Markt kommen. Dies meldet das Portal Gasgoo.com, unter Bezug auf Geely Quellen. Unklar ist, welches Markenzeichen aus dem Geely Konzern das SUV tragen soll.

Volvo XC40, Entwurf: autocar.co.uk.
Volvo XC40, Entwurf: autocar.co.uk.

Die neue CMA Plattform wird bei CEVT in Göteborg entwickelt, ein weitgehend von Volvo Mutter Geely finanziertes Unternehmen. Auf der neuen Basis wird auch die zukünftige 40er Familie von Volvo basieren, neben S40 und V40 ist auch ein XC40 bestätigt. Mit CMA will Volvo die Entwicklungszeiten dramatisch verkürzen, die Rede ist von 20 Monaten die zukünftig eingespart werden sollen. Damit könnten die Schweden japanische Mitbewerber überflügeln.

Zum Vergleich: Mazda und Toyota gelten als Benchmark, was die Entwicklungszeit angeht. Beide Firmen stellen in durchschnittlich 26 Monaten neue Modelle auf die Räder. Die Entwicklungsdauer für den aktuellen V40 lag, laut Volvo Entwicklungschef Peter Mertens, bei 42 Monaten. In Zukunft wären 22 Monate, weniger als 2 Jahre, der neue Volvo Standard.

Während nicht klar ist welche Bezeichnung das SUV tragen wird, es gibt bei Geely mehrere Sub-Marken, steht fest welche Motoren zum Einsatz kommen sollen. 3 Zylinder Motoren der VEA Serie, entwickelt von Volvo, werden für Vortrieb sorgen. Die Motoren sollen die Euro 7 Norm erfüllen. Von Volvo für Geely lizenziert werden sie im Geely Werk Taizhou hergestellt.

Während Geely Kunden ein kleines SUV im boomenden A Segment bereits im Laufe des nächsten Jahres bekommen werden, wird es bei Volvo vermutlich etwas länger dauern. Der kommende Volvo XC40 ist erst für 2017 oder 18 zu erwarten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.