Volvo S60 aus China für USA

Bei Volvo laufen spannende Dinge. Spannend für unseren Blog, spannend für die Marke. Mit dem XC90 Excellence kommt der erste Luxus Volvo überhaupt, mit dem S60 will man Kunden in Nordamerika erstmalig ein Auto verkaufen, das nicht “Made in Europe” ist.

Volvo aus China fuer die USA
Volvo aus China fuer die USA

Im Werk Chengdu werden demnächst die ersten Fahrzeuge für die USA vom Band laufen. Aufregende Zeiten… NBC News berichtete vor zwei Tagen aus dem chinesischen Volvo Werk, die Reporterin formulierte Sätze mit vielen “wenns”. Die sich so, oder so ähnlich zusammen fassen lassen: Wenn es Volvo fertig bringt in Chengdu Fahrzeuge in etablierter Qualität zu fertigen, wenn Geely dieses Know How auf eigene Produkte überträgt, dann könnte auch Geely Autos auf angestammten Volvo Märkten verkaufen. So in der Art, und da ist mittelfristig was dran.

Denn Geely wird das neue, auf der CMA Plattform basierende SUV, nach Europa exportieren. Das berichten chinesische Medien. Geplant sind vor allem Märkte in Süd- und Osteuropa, nicht Skandinavien, nicht Deutschland.

In nächster Zukunft geht es darum, dem amerikanischen Kunden Volvos aus China zu verkaufen. Was ich mir nicht zu einfach vorstelle. Wer Volvo in den Staaten fährt, der fährt ein europäisches Auto. Bewusst. Der hat kein Auto aus China auf seine Einkaufsliste gesetzt.

Die Herausforderung für Volvo: Die Transformation von “Made in Sweden” zu “Designed in Sweden”. So wie, als prominentes Beispiel, jedes Apple Produkt “designed by Apple in California” ist. Bekommt Volvo das in die Köpfe der amerikanischen Kunden? Spannende Frage, und die Entscheidung darüber wie gut die Volvo-China Wette zukünftig laufen wird. Der Blog beobachtet weiter.

Ein Gedanke zu „Volvo S60 aus China für USA

  • 23. April 2015 um 20:29
    Permalink

    Naja, bei Apple interissiert es doch auch niemanden, wo und unter welchen Bedingungen hergestellt wird. Ich würde das nicht so kritisch sehen.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen