Volvo steigert Betriebsergebnis. XC40 Premiere im Herbst.

Gute Nachrichten kamen heute aus Schweden. Volvo Cars zog eine positive Halbjahresbilanz. Die Zahlen können durchaus beeindrucken. Im ersten Halbjahr stieg das Betriebsergebnis um 21.2% auf 6.8 Milliarden Schwedenkronen (712 Millionen €).

Der neue Volvo XC60 – T6. Bild: Volvo Cars

Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte es noch bei 586 Millionen € gelegen. Gleichzeitig legte der Umsatz von 8.82 Milliarden € auf 10.38 Milliarden € zu. Entscheidende Impulse für das fortgesetzte Wachstum kamen vor allem aus China und aus Europa.

Der weltweite Absatz stieg im ersten Halbjahr um 8,2 Prozent auf 277.641 Fahrzeuge. Damit steuert Volvo Cars dem vierten Rekordjahr in Folge entgegen.

Nordamerika: Hoffnung auf das zweite Halbjahr

In der EMEA-Region (Europa, Naher-Osten und Afrika) baute das Unternehmen seinen Marktanteil im ersten Halbjahr aus, was insbesondere auf ein gesundes Wachstum in Schlüsselmärkten zurückzuführen ist. Der Absatz in der Region legte um 6,6 Prozent zu.

In der Asien-Pazifik-Region und insbesondere in China wuchs Volvo schneller als der Gesamtmarkt: Die Verkaufszahlen in der Region stiegen um 22,6 Prozent, in China steht sogar ein Plus von 27,6 Prozent. Der schwächelnde US Markt soll sich im 2. Halbjahr ins Plus drehen. Volvo spricht von Lieferschwierigkeiten und setzt auf eine starke Nachfrage nach dem neue XC60. Dessen Auslieferung startet im 2. Quartal 2017.

Volvo XC40 Premiere im Herbst

Einen weiteren kräftigen Wachstumsschub wird der neue Volvo XC40 auslösen. Das erste Kompakt SUV der Marke feiert seine Premiere im Herbst. Es trifft auf ein schnell wachsendes Marktsegment und komplettiert die SUV Palette der Schweden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.