Volvo und Mahindra?

Saab Fans sind voller Erwartung, dass Mahindra beim dahinsiechenden Unternehmen NEVS einsteigen, und der Marke zu neuem Glanz verhelfen könnte. Eine Meldung der Economic Times berichtet von einer möglichen Partnerschaft von Mahindra und Volvo. Sie könnte die Hoffnung der Saab Fans zum Schmelzen bringen.

Volvo & Mahindra...statt mit Saab?
Volvo & Mahindra…statt mit Saab?

Nach Recherche der Economic Times ist Volvo Auto India in Gesprächen mit Mahindra über eine Montage von Volvo Montagekits (CKD) in einem bestehenden Mahindra Werk. Volvo ist im indischen Premium Markt die Nummer 5 hinter Audi, Mercedes Benz, BMW und Jaguar Land Rover. Mit einem so kräftigen Abstand zur Nummer 4, dass man dies sehr schnell ändern möchte. Audi verkaufte 2013 in Indien um die 10.000 Einheiten, Mercedes 9000, BMW irgendwo um 7000 Fahrzeuge. Volvo weniger als 1000, aktuellere Zahlen gibt es nicht.

Bis 2018 will Volvo in Indien ebenfalls 10.000 Fahrezeuge absetzen, hat aber im Gegensatz zu den Mitbewerbern bisher kein eigenes Montagewerk im Land. Die Pläne für die eigene Fabrik, die Montagekits in Indien komplettiert, stecken in einer sehr frühen Phase. Um das indische Problem möglichst schnell zu lösen, sollen Gespräche mit Mahindra zur Fertigung von Volvos in Werken des Konzerns laufen. Eine Mahindra Tochter ist bereits mit IT Service im schwedischen Stammwerk für Volvo tätig.

Während frühere Berichte über Verhandlungen mit GM India und Hindustan Motors jeweils dementiert wurden, gibt es nach Economic Times weder von Volvo Auto India noch von Mahindra einen Kommentar dazu. Volvo expandiert weltweit. Ein neues Werk in den USA wurde gestern angekündigt, Indien mit einem Montagewerk ist ebenfalls in der Planung. Das alles wird eine große Herausforderung für die Zukunft werden, der Weg zum Global Player ist lang.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.