Volvo V40 Nachfolger aus Ghent

Etwas Klarheit über die fortschreitende Entwicklung der CMA Plattform, und den Nachfolger des Volvo V40, gibt es seit einigen Tagen. Nach einer Reuters Meldung plant Volvo die komplette Palette zukünftiger Kompaktwagen auch im Werk Ghent fertigen zu lassen.

Volvo V40 Cross Country 2015. Bild: Volvo Cars
Volvo V40 Cross Country 2015. Bild: Volvo Cars

Erste Produkte, basierend auf der gemeinsam mit Geely in Göteborg entwickelten Basis, werden schon im kommenden Jahr erwartet. Geely wird als Auftakt ein SUV präsentieren, dessen Export auch in einige europäische Länder gehen soll. Beide Unternehmen werden eine komplette Familie kompakter Fahrzeuge anbieten, Volvo hat schon vor Monaten das Kompakt-SUV XC40 bestätigt.

Während es möglich ist, dass in China Fahrzeuge von Geely und Volvo gemeinsam von einem Band laufen, steht Volvo in Europa zu Ghent. Wie CEO Samuelsson in einem Reuters Interview auf der Shanghai Auto Show betonte, wird der komplett überarbeitete Nachfolger des Volvo V40 den Anfang machen. Die Neuauflage des beliebten Modells wird wieder ein Fließheck, und der Auftakt für eine 40er Familie sein. Als Motorisierung sind von Volvo entwickelte aufgeladene Dreizylinder Motoren wahrscheinlich.

Bisher werden in Ghent die Modelle V40, XC60 und S60 gefertigt, für den V40 ist es weltweit der einzigste Standort. Zukünftig, realistisch erscheint 2017, könnte sich das wohl möglich ändern. Eine zusätzliche Fertigung in einem chinesischen Volvo oder Geely Werk ist noch nicht beschlossen, aber naheliegend. Bis es so weit ist, wird Volvo den V40 weiter attraktiv halten. Die 2015er Cross Country Variante hat dem kleinsten Volvo einen neuen, frischen Look gegeben. Und als schwedische Alternative in der Kompaktklasse ist er immer eine Überlegung wert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.