Volvo V90 Cross Country als Medical Intervention Car

Seit einem Jahr ist ein Volvo V90 Cross Country als Medical Intervention Car (MIC) für das Universitätsklinikum Heidelberg im Einsatz. Ein Pilotprojekt, das von Volvo Cars Deutschland gefördert wird. Der Volvo transportiert im Notfall Einsatz Gerät und medizinisches Personal zum Einsatzort und verbessert mit seiner speziellen Ausstattung die Überlebenschancen der Patienten.

Volvo V90 Cross Country als Medical Intervention Car
Volvo V90 Cross Country als Medical Intervention Car

Nach seinen ersten 12 Monaten im Einsatz kann man eine erste, positive Bilanz ziehen. Knapp 50 Mal rückte der Volvo V90 Cross Country im ersten Dienstjahr aus. Er transportierte unter anderem ca. 60 Blutkonserven lieferte damit etwa 22,5 Liter Blut. Diese Konserven wurden den Patienten präklinisch, also noch vor der Ankunft in der Klinik, verabreicht.

Eine Vorgehensweise, die zuvor in Deutschland selten praktiziert wurde. Die vermutlich aber einigen Patienten das Überleben gesichert hat, erzählt der Gründer des Projekts.

„Wir konnten die Rettungsdienst-Teams auch bei der Versorgung schwerkranker Säuglinge und Kinder unterstützen und einige Male in kritischen Situationen weiterhelfen“, erklärt Dr. Niko Schneider, Facharzt in der Sektion Notfallmedizin der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Heidelberg und Initiator des Pilotprojekts „Ohne wissenschaftlich evident zu sein, konnten wir fünf Patienten retten, die vermutlich ohne uns nicht überlebt hätten.“

Eine positive Bilanz nach einem Jahr
Eine positive Bilanz nach einem Jahr

Ein erfreuliches Resümee. Jedes Menschenleben zählt. Das Volvo MIC wird konsequent weiterentwickelt und verbessert. Seit einiger Zeit befindet sich eine tragbare Herz-Lungen-Maschine (ECMO) mit an Bord. Folgen soll demnächst eine Einheit zur Blutgasanalyse und ein mobiles transösophageales Ultraschallgerät (TEE), mit dem die Qualität der Herzdruckmassage beim Kreislaufstillstand kontrolliert wird.

Für den Einsatz als MIC bietet der Volvo V90 Cross Country nahezu ideale Voraussetzungen. Der knapp 4,94 Meter lange Kombi verfügt über ausreichend Platz für Fachpersonal, medizinische Geräte und Konserven. Dank seines Umbaus lässt sich alles zuverlässig und sicher transportieren. Unbefestigte Wege werden aufgrund der Bodenfreiheit und des Allradantriebs ebenso problemlos gemeistert wie konventionelle Straßen.

Mit Bildmaterial von Volvo Cars

One thought on “Volvo V90 Cross Country als Medical Intervention Car

  • Da investiert Volvo Deutschland jeden € sinnvoll. Ein gute Projekt – Applaus!

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.