Volvo XC90: 2200 Bestellungen in Deutschland

Der neue Volvo XC90 kommt gut an, obwohl ihn noch (fast) niemand zur Probe gefahren oder gesehen hat. Bei Volvo Deutschland liegen mittlerweile 2.200 Bestellungen für das neue SUV vor. Auch für die kommende Marktentwicklung 2015 ist man optimistisch.

Neuer Volvo XC90 T8. Bild Volvo Cars
Neuer Volvo XC90 T8. Bild Volvo Cars

Wie gestern Volvo Verkaufsdirektor Ralph Kranz gegenüber “Autohaus” mitteilte, rechnet man 2015 auf dem deutschen Markt mit 4.300 Verkäufen. Die Eroberungsrate liegt bei beachtlichen 40%, als Wettbewerber gelten der VW Touareg, Land Rover, Mercedes-Benz mit der M-Klasse, der BMW X5 un der Audi Q7.

Mit dem XC90 ging bei Volvo alles auf Neustart, das scheint eine Erfolgsstory zu werden. Zwischen dem Vorgänger und dem neuen SUV liegen Welten, nicht nur im Preis, sondern auch in der Positionierung. Im Luxus-SUV Segment möchte Volvo sich einen Marktanteil von 8% sichern, sagte Kranz am gestrigen Tag.

Die Prognosen für Volvo Deutschland stehen gut. Neben dem neuen XC90 rollt auch der V60 Cross Country in die Ausstellungsräume. Gleichzeitig spendiert Volvo der Modellpalette 6 neue Motoren, die CO2 Werte des XC90 und der anderen Modelle sind hervorragend. Das sollte sich 2015 auch in den angestrebten Zulassungszahlen niederschlagen.

Nach 32.000 Verkäufen im abgelaufenen Jahr plant Volvo erneuten Zuwachs. Auf dem deutschen Markt werden 2015 36.000 verkaufte Einheiten erwartet. Wird das funktionieren? Ich denke schon. Die Presse ist freundlich zum XC90, in meinem erweiterten Freundeskreis wurde die erste Bestellung getätigt. Ein klarer Indikator, jetzt muss nur noch das Produkt im wahren Leben überzeugen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.