Volvo vs. Audi

Zum Wochenende gibt es auf dem Volvo Blog noch eine Packung Gerüchte. Es geht um ein Thema, das uns alle angeht. Aus Umwelt- oder Nachhaltigkeits-Gedanken, oder einfach nur, weil es relevant für den Geldbeutel ist. Die Gerüchte drehen sich um die CO2 Emissionen des neuen Volvo XC90 T8 Twin Engine.

Neuer Volvo XC90 T8. Bild Volvo Cars
Neuer Volvo XC90 T8. Bild Volvo Cars

Volvo hat die Zertifizierungen im Dezember 2014 durchgeführt, die offiziellen Werte nach EU Standard wurden auf 59 g/km festgelegt, bei einem Verbrauch von 2.5 Liter auf 100 Kilometer. Was nicht schlecht ist, bei einem Auto das seinen Sprint von 0-100 in 5.9 Sekunden erledigt.

So wie es scheint, hat Volvo dabei etwas untertrieben. Das berichtet die Autocar, und ist der Meinung dass man in Göteborg die Daten schlechter dargestellt habe, als sie in Wirklichkeit seien. Vor allem um den Mitbewerber in Sicherheit zu wiegen, der den Namen Audi trägt. Der kommt, mit der China Variante des neuen Q7 e-tron 2.0 TFSI Quattro, bei 367 PS Systemleistung, auf eine CO2 Emission von 58 g/km. Volvo, so Autocar, wird in Kürze nachlegen, und eine CO2 Emission von 49 g/km für den XC90 T8 Twin Engine veröffentlichen.

Der Verbrauch läge dann bei 2.1 Liter auf 100 Kilometer. Eine Ohrfeige für Audi, so sieht das Autocar. Womit bei höherer Leistung des Volvo faktisch die Schweden im Duell Ingolstadt – Göteborg vorne wären.

Nur Geplänkel? In China zählt die Einordnung als besonders umweltfreundliches Auto, um in der Lotterie die Zulassung für einen neuen XC90 zu bekommen. Dafür, und da liegt vermutlich der Hintergrund und eine mögliche Optimierung bei Volvo, muss der neue XC90 T8 Twin Engine mindestens 50 Kilometer rein elektrisch fahren können. Die bisherige Variante soll nur 40 ermöglicht haben, die optimierte Version erfüllt die Anforderung.

In Schweden würde der verbrauchsoptimierte T8 Twin Engine als “Supermiljöbil” gelten, was dort für ein besonders umweltfreundliches Auto steht. Volvo XC90 T8 Käufer könnten sich dann über eine Förderung in Höhe von 40.000 Schwedenkronen (ca. 4.300 €) vom Staat freuen. Nettes Zugeld, wenn man sich ein neues Auto kauft. Oder?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen